Jahresrückblick mit Michael Michalsky
3 Hochzeiten und 2 Todesfälle

Das Jahr neigt sich dem Ende zu... Skandale, amüsante News, traurige Meldungen: Designer Michael Michalsky erinnert sich für STYLEBOOK an 365 spannende Tage voller Höhe- und Tiefpunkte. Teil 1: drei wunderschöne Ja-Worte – und zwei schwere Abschiede.

Von der britischen Presse wurde sie bereits als  „Waity Katie“ bezeichnet. Für Kate Middleton (29) hatte das Warten dann aber doch ein Ende: Prinz William (29) hielt 2010 um die Hand seiner Langzeit-Freundin an. Endlich!
 
Am 29. April 2011 war es soweit. Rund zwei Milliarden Menschen sahen zu, wie das verliebt Paar die Ringe tauschte.  Für den Designer Michael Michalsky war das Kleid von Kate, das von Modedesignerin Sarah Burton kreiert wurde, einfach nur sensationell – die Robe erinnerte ihn an die von Grace Kelly bei ihrer Hochzeit 1956 mit Fürst Rainier III.

Selbst mitgetanzt hätte der Modedesigner aber lieber auf einer anderen Hochzeit: Der von Kate Moss (37) und Jamie Hince (42).

Anzeige

Die „Fun-Hochzeit“, wie Michalsky sie bezeichnet, war ganz nach seinem Geschmack. Positiver Nebeneffekt, über den sich der Designer zusätzlich freute: Model-Moss hat es endlich geschafft, dem exzessiven Party-Sumpf zu entkommen.
 
Etwas, das Amy Winehouse leider nicht geschafft hat. Im Juli dieses Jahres verstarb die Sängerin im Alter von 27 Jahren. Für Michalsky eine Tragödie, denn für ihn war Winehouse eine begnadete Sängerin mit einer Jahrhundert-Stimmte.  Er ist sich sicher: jetzt wird sie eine Legende...
 
Das Jahr 2011! Woran sich Designer Michael Michalsky noch erinnert – im Video.

Kommentare


Blogs