Neuer Film „Rum Diary“
In diesen Unterhosen sieht Johnny aus wie ein Depp!

In seinem neuen Film zieht sich der oft gewählte „Sexiest Man Alive“ aus – sieht leider nicht so toll aus, wie wir gehofft haben…

  • Johnny Depp In seinem neuem Film „Rum Diary“

    1/3

    Foto: PR

    Johnny Depp posiert auf dem Plakat zu seinem neuen Film „The Rum Diary“ in Opa-Unterwäsche und glänzt nicht gerade mit einem trainierten Body

Nichts mehr übrig vom Raufbold-Piraten-Image. Auf dem Plakat zu Johnny Depps neuem Film „The Rum Diary“ zeigt sich der 48-jährige Hollywood-Beau mal so gar nicht verrucht, böse und sexy, sondern ziemlich nerdy und vor allem ziemlich nackt.

Anzeige

Sein Bart ist auf einen Schatten geschrumpft, die wüsten Haare einem fettigen Bubi-Schnitt gewichen und seinen lässigen Boho-Look tauscht Depp für den Film gegen fiese Opa-Unterhosen. Noch schlimmer: Offensichtlich hat sexy Johnny leider auch gar keine Muskeln, sondern steht blass und hühnerbrüstig in einem verwüsteten Zimmer.

Auf dem Flokati tummeln sich Miniatur-Fläschchen aus der Minibar, ein Goldfisch-Glas steht gefährlich am Bettenrand auf der Kippe, der ungläubige Blick, der fragen will: „Was ist hier passiert?“ erinnern stark an das totale Drogen-Delirium in seinem alten Film „Fear and Loathing in Las Vegas“.  Kein Wunder, die autobiographische Romanvorlage stammt vom gleichen Autor, Hunter S. Thompson († 67): Ein Journalist nimmt die Stelle bei einer britischen Zeitung in Puerto Rico an, lässt es dort mächtig krachen und versumpft allmählich im Rum-Rausch.

Egal. Noch ist der Film hier nicht zu sehen, nur das Plakat bestätigt leider: Johnny ist zu Recht nicht mehr der „Sexiest Man Alive“. Nachdem er bereits zwei Mal vom „People“ Magazin mit diesem Titel ausgezeichnet wurde, steht in diesem Jahr Robert Pattinson (25) auf Platz eins.

Ob sich sexy Johnny vielleicht einfach nur seiner Rolle zuliebe in einen aufgeschwemmten, bleichen Freak verwandelt hat und in Wirklichkeit mit einem definierteren Oberkörper und in etwas hübscherer Unterwäsche unterwegs ist – wir könnten mal seine Frau Vanessa Paradis (38) fragen…

Der Vorgeschmack auf den Film ist zwar very unsexy aber auch vielversprechend lustig!

Sie sind bei Facebook?
Werden Sie Fan von
STYLEBOOK.de!


Kommentare


Blogs