In neuer Mango-Kampagne
Kate Moss macht das Jolie-Bein

Für die Sommerkollektion des spanischen Modehauses Mango stand Supermodel Kate Moss (38) erneut vor der Kamera. Doch unsere Blicke fielen nicht zuerst auf die femininen Kleider, sondern auf das nackte Bein, das aus ihrer schwarzen Robe hervorblitzte. Schließlich kennen wir das doch irgendwoher...

  • 1/2

    Foto: MANGO

    Kate Moss zeigt Jolie Bein

    Kate Moss, das Gesicht der spanischen Modekette Mango, trägt ein langes schwarzes Kleid aus der aktuellen Sommer-Kollektion des Modehauses. Das angewinkelte nackte Bein erinnert an die Jolie-Pose bei den Academy Awards

Mit zerzausten Locken zeigt sich Kate Moss auf den neuen Kampagnen-Bildern von Star-Fotograf Terry Richardson der spanischen Modekette Mango. Feminine Kleider, helle Farben und einige dunkle Teile im Rock-Chic prägen die Kollektion.

Anzeige

Doch unser Auge bleibt unweigerlich an einem schwarzen Kleid mit hohem Schlitz hängen, aus dem Kates nacktes Bein hervorlugt. Richtig: Das ist doch eindeutig Angelina Jolies Oscar-Beinpose, die für so viele Schlagzeilen sorgte, und die Kate Moss nun munter imitiert. Wird hier etwa versucht, mit fremden Federn PR zu machen?

Bei der Oscar-Gala vor etwa zwei Monaten sorgte Angelina Jolies extremes Bein-Posing für einen Nachhall, der den Gewinnern mächtig Konkurrenz machte. Ihr hervorblitzendes Bein unter ihrem schwarzen Versace-Samtkleid ging um die Welt. „Angelegging“ – die Pose von Frau Jolie nachstellen – wurde zum heißesten Internet-Quatsch. „The Leg“ hat sogar einen eigenen Twitter-Account mit mittlerweile fast 47.000 Followern.

Nun versucht sich Kate Moss im „Angelegging“. Mal sehen, wer künftig noch auf diese PR-Maschine aufspringt.

Kommentare


Blogs