Im neuen Film „Rush“ spielt er Niki Lauda
Daniel Brühl gibt Gas

Schauspieler Daniel Brühl (33) spielt die Rennfahrer-Legende Niki Lauda (62) im Formel-1-Film „Rush“. Die Dreharbeiten sollen kommendes Jahr starten.

Mit 62 Jahren gilt der Österreicher Niki Lauda bereits als Rennfahrer-Urgestein. Kein Wunder, ist er doch seit den 70ern dem schnellen Sport ergeben. Aus gut situiertem Hause, haute er sein gesamtes Taschengeld für Autos auf den Kopf, bis er bei der Formel 1 landete. In den 70er und 80er Jahren wurde er drei Mal Weltmeister.

Anzeige

Laudas größter Konkurrent: Der Brite James Hunt (†45, am 15. Juni 1993).

Die beiden Kontrahenten lieferten sich bittere Wettkämpfe – jedoch immer von gegenseitigem Respekt geprägt. Der hübsche, blonde Hunt galt als charmanter Playboy, der zu viel trank, rauchte und die Gesellschaft von Groupies schätzte. Lauda dagegen war als Techniker und Renn-Maschine bekannt, der seinem Kollegen nur allmählich das Rampenlicht streitig machte. 

Während eines harten Duells auf dem Nürburgring 1976 verunglückte Lauda in seinem Ferrari. Mit Hilfe anderer Piloten konnte er aus dem brennenden Fahrzeug gerettet werden, trug jedoch schwere Verletzungen davon.

Nur sechs Wochen später ging Lauda in Monza, Italien wieder an den Start – obwohl seine Verbrennungswunden noch nicht ganz verheilt waren. Er wurde Vierter. Bis er sich Mitte der 80er Jahre aus dem aktiven Rennsport zurück zog, holte er noch zwei Weltmeister-Titel. Bis heute ist er Berater und Kommentator.

Hunt, der laut Niki Lauda als „letzter bunter Hund“ der Formel 1 galt, wurde 1978 in Monza in eine Massenkarambolage verwickelt, bei der sein Kollege Ronnie Peterson starb. Noch während der laufenden Saison gab Hunt seinen Rücktritt bekannt, wurde später Formel1-Reporter bei der BBC. 1993 starb er mit nur 45 Jahren an einem Herzinfarkt.

Nun wird Daniel Brühl in der Verfilmung dieses spannenden Formel 1-Duells als Niki Lauda zu sehen sein. 

Der Film „Rush“ erzählt von der Rivalität der beiden Rennfahrer in der Saison 1975/1976. Das Drehbuch stammt von Peter Morgan („Frost/Nixon“), Ron Howard („Apollo 13“, „A Beautiful Mind“) führt Regie. In weiteren Rollen: Chris Hemsworth als James Hunt, Alexandra Maria Lara und Olivia Wilde.

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!


Kommentare


Blogs