Ihr Stalker wurde gefasst
Jennifer Lawrence in Sicherheit

Seit Wochen hat er Jennifer Lawrence (22) und ihre Familie belästigt - nun hat die Polizei den irren Stalker gefasst. Der offenbar kranke Mann marschierte völlig freiwillig in eine Polizeistation und stellte sich selbst…

Jennifer Lawrence kann endlich wieder ruhig schlafen: Seit Wochen hatte ein verrückter Stalker die Hollywoodschauspielerin und ihre Familie verfolgt. Wie die „New York Daily News“ schreibt, handelt es sich bei dem vermeintlichen Stalker um einen Kanadier namens Zhao Han Cong.

Anzeige

Mit mehr als 200 Anrufen, SMS und E-Mails soll der Mann Lawerences Bruder Blaine belästigt haben, um so in die Nähe der hübschen Oscar-Preisträgerin zu gelangen. Seine irre Erklärung:  Er sei als ihr Ehemann vorherbestimmt und müsse sie unbedingt beschützen! Jetzt hat die Polizei in Louisville im US-Bundesstaat Kentucky den Mann gefasst – und das ist seiner eigenen Vernarrtheit zu verdanken.

Weil er unbedingt die Adresse von Jennifer Lawrence herausfinden wollte, flog der erst 23-jährige Stalker aus Vancouver in ihre Heimatstadt. Dort angekommen marschierte der Verwirrte direkt in die Polizeistation. So wollte er die Adresse von Jennifers Mutter herausfinden. Die Beamten nahmen den Mann daraufhin fest.

Was folgte war ein über dreistündiges Verhör. Währenddessen habe der Stalker von sich als „Wiedergeburt Christi“ gesprochen und immer wieder Referenzen zur Bibel gemacht. Schon in einer SMS an Jennifer Lawrences Bruder drohte er offenbar: „Ich bringe nicht unbedingt jemanden um, aber die Hölle wird losbrechen.“ Nach dem Verhör musste der offensichtlich geistig gestörte Stalker in einen psychiatrischen Check-up. Jetzt ermittelt das FBI.

Kommentare


Blogs