Hype um Rooney Mara

Foto: Sony Pictures

Hype um Rooney Mara
Wer ist der Star aus der Stieg Larsson Verfilmung?

Am 12. Dezember feierte die Verfilmung von Stieg Larssons „The Girl with the Dragon Tattoo“ in London Premiere. Doch schon Wochen davor sorgte der Film für Gesprächsstoff und das lag vor allem an seiner hinreißenden Hauptdarstellerin: Rooney Mara (26). STYLEBOOK stellt die Newcomerin vor.

  • 1/7

    Foto: Getty Images

    Ob sie sich mit diesem mädchenhaften Look von ihrem punkig-rotzigen Image distanzieren wollte, dass ihr ihre Rolle zwangsweise über geholfen hatte?


Bei der New Yorker Premiere der Stieg Larsson-Verfilmung „The Girl with the Dragon Tattoo“ stahl eine allen anderen die Show: Hauptdarstellerin Rooney Mara in einem raffinierten Kleid von Designer Prabal Gurung. Wow! 

Anzeige

Doch wer ist die zerbrechliche Schöne, die Starregisseur David Fincher  („Fight Club“, „Panic Room“, „The Social Network“) mit der Rolle der blassen Hackerin Lisbeth Salander beauftragt hat?

Schenkt man den Stimmen der Kritiker Gehör, so könnte sie bald eine Oscarnominierung einheimsen: „Eine stürmische Darstellung, die dem Film die Seele verleiht“, schreibt beispielsweise der „Time Out“-Kritiker Dave Calhoun. Ein Blick in ihre Schauspielvergangenheit deckt auf, dass sie eine Vorliebe für düstere, besondere Filme hat: „Nightmare on Elm Street“, „Youth in Revolt“.

Rooney Mara ist weit entfernt vom typischen, glatt gebügelten Sonnenschein-Image à la Hollywood. Toll!

Die Stylebook-Redaktion

Und beobachtet man sie bei öffentlichen Auftritten wird schnell klar, dass diese Frau nicht nur in ihrem Charakter als Salander einen besonderen Stil hat (schwarzes Haar, gebleichte Augenbrauen, viel Leder und Tattoos), sondern sich auch in der „realen“ Welt traut, unkonventionell zu sein.

Bei der Premiere in New York erschien sie gemeinsam mit Co-Star Daniel Craig (er spielt den Journalisten Mikael Blomkvist) auf dem roten Teppich. Ihr Kleid von Parabal Gurung – asymetrisch, schwarz, transparent und mutig. Das schwarze Haar streng gescheitelt zusammengebunden. Weit entfernt vom typischen, glatt gebügelten Sonnenschein-Image, das Hollywood-Stars sonst so gern zur Schau tragen.

Übrigens: Der edgy, düstere Stil der Lisbeth Salander findet nicht nur in der STYLEBOOK-Redaktion Anklang. Der schwedische Einzelhändler H&M hat sich sogar zu einer kompletten „The Girl with the Dragon Tatoo“-Kollektion hinreißen lassen. Die gibt es ab sofort zu kaufen.

Der deutsche Filmstart für „The Girl with the Dragon Tatoo“ ist der 12. Januar 2012.

Sind Sie bei Facebook? Werden sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs