Stars: Hugh Jackman noch nicht geheilt?
Erneute Behandlung gegen Hautkrebs

Bereits im November 2013 schockte Hugh Jackman (45) seine Fans mit der Diagnose Hautkrebs. Der Schauspieler ließ sich damals zwar behandeln, allerdings musste er sich jetzt erneut unters Messer legen.

Vor knapp einem halben Jahr lud Hugh Jackman ein Foto bei Instagram hoch, auf dem sein Gesicht mit einem großen Pflaster auf der Nase zu sehen war. „Deb sagte zu mir: Lass mal diese Stelle an deiner Nase untersuchen. Sie hatte recht! Sie fanden ein Basalzell-Karzinom“, schrieb der „X-Men“-Darsteller damals erklärend neben das Bild. Wäre seine Frau Debora Lee Furness (58) nicht gewesen, hätte der Hautkrebs bei Hugh Jackman wahrscheinlich gar nicht so schnell behandelt werden können.

Anzeige

Doch wie ein neues Foto bei Instagram beweist, konnte die Krankheit damals noch nicht besiegt werden. „Ein weiteres Basalzell-Karzinom“, schrieb Jackman am Donnerstag neben das Bild, auf dem erneut sein Kopf sowie seine bepflasterte Nase zu erkennen waren. Er beruhigte seine Anhänger aber im gleichen Zuge: „Jetzt ist alles weg.“ Seinen beiden Ärzten sprach der Schauspieler einen ganz besonderen Dank aus. Nach den zwei OPs soll der US-Star nun krebsfrei sein.

Außerdem forderte Hugh Jackman erneut auf: „Bitte! Bitte! Sonnencreme verwenden .“ Bereits im November riet er seinen Instagram-Followern zur Vorsorge zu gehen, um dem Hautkrebs keine Chance zu bieten.



Blogs