Kate Middleton
Vom Winde verweht

Auch eine Prinzessin ist den Launen des Wetters manchmal schutzlos ausgeliefert. Auf ihrer Kanadareise trug Kate Middleton (29) ein luftiges Kleid – und dann wurde es windig.

  • 1/6

    Foto: Splash News

    Kate Middleton kämpft in Kanada gegen den Wind. Die restliche Reise...

Zu windig, wie sich heraus stellte...

Anzeige

Kate und William (29) waren vor rund zwei Wochen in Calgary unterwegs, das liegt im Westen von Kanada. Das frisch vermählte Paar besuchte ein Country-Festival, verpasste sich mit traditionellen Cowboy-Hüten Lokalkolorit und absolvierte unter anderem eine Kutschfahrt.

Richtig interessant wurde es dann erst wieder am Flughafen, als die VIP-Gäste abreisen wollten. Auf dem Weg in die Maschine wehte ein unerwarteter Windstoß heran – und Kate machte die Marilyn (meint: ihr Rock wurde hooooch gewirbelt, ähnlicher wie der von Marilyn Monroe in der legendären Szene aus „Das verflixte siebte Jahr“).

Man muss sagen: ein wirklich hübscher Anblick. Kate's Popo ist in Knackform. Das muss wohl in der Familie liegen – auch Schwester Pippa ist für ihre wohlgeformte Rückenansicht berühmt.

Alles in allem blieb's aber relativ royal. Ja, es blitzte. Aber nur ein kleines bisschen. Alle wirklich heiklen Stellen blieben bedeckt.

Kate dürfte der kleine Patzer trotzdem unangenehm gewesen sein. Schließlich war es ihre erste offizielle Auslandsreise an der Seite des Prinzen. Garderobentechnisch legte sie dabei übrigens einen echten Ritt hin. Höhepunkt: Vier unterschiedliche Looks in 24 Stunden.

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs