Nora von Waldstätten in „Die Tore der Welt“ Was machen Sie heute Abend um 20.15 Uhr?

Das Wohnzimmer wird heute Abend (3. Dezember) zum Kinosaal: Nora von Waldstätten (31) brilliert in dem Mittelalterfilm „Die Tore der Welt“. Die Rolle als Bettelmädchen könnte für sie der große internationale Durchbruch sein.

  • Nora von Waldstätten in „Die Tore der Welt“ auf dem Weg nach Hollywood

    1/6

    Foto: Tandem Productions GmbH

    Nora von Waldstätten spielt in der Ken-Follett-Verfilmung „Die Tore der Welt“ ein Bettelmädchen, Costja Ulmann spielt ihren Bruder Holger

Nora von Waldstätten ist eine der am besten gekleideten deutschen Schauspielerinnen. Doch statt in edlen Roben sehen wir sie heute Abend in schmutzigen und zerrissenen Kleidern. Im Sat.1-Vierteiler „Die Tore der Welt“ (20.15 Uhr) spielt von Waldstätten Gwenda, die arme Tochter eines Tagelöhners.

Missbraucht und mittellos muss Gwenda auf Märkten für ihren Vater stehlen gehen. Doch so schwer das Leben für sie ist, das Lumpenmädchen steht immer wieder auf, wenn es am Boden liegt. Gwenda und ihr Bruder Holger (Costa Ullmann, 28) träumen von einem neuen Leben weit weg von ihrem brutalen Vater...



Seit Nora von Waldstätten 2008 in der „Tatort“-Folge „Herz aus Eis“ eine mordende Schülerin spielte, gilt sie als wichtigste deutsche Nachwuchsschauspielerin und wurde als solche auch mit dem „New Faces Award“ ausgezeichnet. Die Verfilmung nach dem Bestseller von Ken Follett dürfte für Nora von Waldstätten jetzt ein Schritt Richtung Hollywood sein. In dem Mittelalterepos spielt sie an der Seite von Megastar Cynthia Nixon (46, „Sex And The City“), der Film wird in 180 Ländern ausgestrahlt, die Regie führte Michael Caton-Jones (55, „Rob Roy", „Shooting Dogs“).

Anzeige

Wir sind uns sicher: Bald werden wir Nora von Waldstätten weltweit auf roten Teppichen in tollen Roben bewundern können!

Kommentare



Blogs