Hello!
Adele ist zurück und erfolgreicher denn je

Was für ein fulminantes Comeback! Die neue Single von Adele (27) ist eingeschlagen wie eine Bombe – und das, obwohl für „Hello“ so gut wie keine Promotion betrieben wurde. Taylor Swift (25) muss ihre Pop-Krone schon jetzt abtreten.

„Hello, can you hear me?“ Ja, wir hören dich. Und wir hören dich nur zu gern. Adele meldet sich nach einer dreijährigen Schaffenspause mit der Single „Hello“ zurück und alle Welt kann nur eines tun: applaudieren und vor allem genießen. Der unglaublich schöne Song und der dazugehörige, schnörkellose Clip haben schon jetzt Rekorde gebrochen.

  • Adele

    Foto: Getty Images

    Mit „Hello“ feiert Adele das wohl aufregendste Comeback des Jahrzehnts.

Adele schubst Taylor Swift vom Thron
Bisher war es Taylor Swifts „Bad Blood“, das innerhalb von 24 Stunden online am häufigsten angesehen wurde. Nun muss sich die amtierende Chart-Queen geschlagen geben. „Hello“ schaffte es nach Release binnen eines Tages auf satte 27,7 Millionen Klicks bei YouTube, „Bad Blood“ konnte innerhalb desselben Zeitraums immerhin 20 Millionen vorweisen. Am Dienstag kam das Video zu „Hello“ bereits auf knapp 90 Millionen Views.

„25“ wird gewaltig
Schon der 30-sekündige Teaser beim britischen „X-Factor“ vergangene Woche ließ alle Fans – und die, die spätestens da zum Fan wurden – den Atem anhalten. Seit der Single „Skyfall“ zum gleichnamigen „Bond“-Film hatte sich Adele zurückgezogen und keinen Ton mehr aus ihrem Goldkehlchen an die Öffentlichkeit dringen lassen. Ein Grund war sicherlich die Geburt ihres Sohnes Angelo im Oktober 2012. Vergangenen Freitag dann veröffentlichte die Frau mit der Hammerstimme ihre Single „Hello“ in Vollversion, auch das dazugehörige Video konnte im Netz bestaunt werden:

Es scheint schon jetzt klar, dass „Hello“ sämtliche Verkaufsrekorde brechen wird. Auf das Album „25“, das am 20. November erscheint, warten wir also gespannt. Musikkritiker Alexis Petridis beschreibt auf „theguardian.com“ die Vorfreude aller wie folgt: „‚Hello‘ unterstreicht nur, was wir alle bereits wissen: ‚25‘ wird einfach gewaltig.“

Anzeige


Kommentare


Blogs