Helene Fischer im „Tatort“
Mit neuem Look zum Zuschauerrekord

Schon mit den ersten Bildern ihres „Tatort“-Auftritts macht Helene Fischer (31) ihre Fans atemlos. Und auch Schauspiel-Kollege Til Schweiger (51) wird gemerkt haben: Die Schlagerqueen sieht anders aus!

Dunkle Haare, hautenge Lederhosen, gnadenloser Blick und schweres Geschütz – auf den ersten Bildern aus ihrem „Tatort“-Debüt ist Helene Fischer kaum wiederzuerkennen. In „Der große Schmerz“ spielt sie Killerin Leyla, „eine ambivalente und vielschichtige Frau“. Und die wird zum Problem für Kommissar Nick Tschiller, alias Til Schweiger.

  • Helene Fischer

    Foto: NDR/ Gordon Timpen

    Helene Fischer macht für Til Schweiger auf Profi-Killerin

Gemischte Reaktionen
Im Netz hat die kostümierte Helene jetzt schon für heftige Reaktionen gesorgt. Ob skeptisch oder begeistert – eine Meinung zum Duo Schweiger-Fischer scheint fast jeder zu haben. Entsprechend groß dürfte die Neugier auf den „Tatort“ ausfallen, wenn Helene Fischer am 22. November ihr Krimi-Debüt feiert; bombastische Einschaltquoten sind geradezu garantiert.

Ein dynamisches Duo
Bisheriger „Tatort“-Rekordhalter ist eine Münster-Ausgabe aus dem Jahr 2014. „Mord ist die beste Medizin“ sahen sich 13,3 Millionen Zuschauer an, Til Schweiger brachte es mit „Kopfgeld“ auf 10,12 Millionen. Zusammen mit Helene Fischer ist das sicherlich zu toppen.


Anzeige

Kommentare


Blogs