Helene Fischer: Diese Männer stecken hinter dem Schlagererfolg

Foto: Getty Images

Ihr Erfolg ist keine „One Woman Show“
von Laura Pomer
Die vielen Männer hinter Helene Fischer

Vom Schlagermäuschen zum Superstar: Helene Fischer (30) ist auf dem Musik-Olymp angekommen. Hinaufgeholfen hat ihr – neben ihrem unbestrittenen Talent – vor allem clevere Markenbildung. STYLEBOOK.de zeigt die zehn Männer, die für die Erfolgsmaschine Helene Fischer verantwortlich sind.

  • Uwe Kanthak

    1/10

    Foto: Getty Images

    Manager Uwe Kanthak

    „Er ist der Mann an meiner Seite“, schwärmte Helene Fischer kürzlich im Radio-Interview mit dem WDR – und damit war nicht ihr Lebensgefährte Florian Silbereisen gemeint, sondern ihr Manager. Fischer: „Eigentlich sind Uwe Kanthak und ich fast eine Person.“

Neun Millionen verkaufte Tonträger, ausverkaufte Konzerte, Chart-Rekorde, zwei Bambi- und acht Echo-Auszeichnungen, hoch dotierte Werbedeals... Kurz: Helene Fischer ist mehr als eine super-erfolgreiche Musikerin, Tänzerin, Schauspielerin und Moderatorin. Sie ist Deutschlands einzige Entertainerin auf internationalem Niveau, eine Marke, mit der sich Millionen verdienen lassen und die übrigens seit 2010 beim Deutschen Patentamt registriert ist.

Anzeige

Für das Erfolgsrezept, das aus der gebürtigen Russin Jelena Petrowna einen Mega-Star machte – und bei der Gelegenheit den deutschen Schlager aus seiner eingestaubten Schunkelecke in den Mainstream holte – brauchte es aber deutlich mehr als gutes Aussehen und Gesangstalent. Dahinter steckt echte Manneskraft: 

1. Künstler-Manager Uwe Kanthak
2004 fand Kanthak das Demo-Band von Helene Fischer auf seinem Schreibtisch und erkannte ihr Talent, auch wenn sie sich mit ihren Pop-Ambitionen noch im falschen Genre bewegte. Kanthak wollte den deutschen Schlager neu beleben, der damals in einer Krise steckte und höchstens von müden Mittsechzigern präsentiert wurde. Beinahe war ihm die Revolution mit Sängerin Michelle (42) geglückt, mit Helene Fischer sollte es endgültig klappen. Er verabredete sich mit ihr im Sheraton-Hotel in Frankfurt am Main und holte den richtigen Mann dazu.

2. Musikproduzent Jean Frankfurter
Erich Liessmann, der unter dem Künstlernamen Jean Frankfurter in Königstein im Taunus als Popschlager-Produzent agiert, liebäugelte eigentlich schon mit dem Ruhestand, als er sich mit dem Rohdiamanten Fischer konfrontiert sah. Ans Aufhören war nun natürlich nicht mehr zu denken – aber „dass sie so einschlagen würde, hätte ich nie zu träumen gewagt“, sagte Frankfurter vor wenigen Wochen im Interview mit dem „Focus“. Er schaffte es, ihr den amerikanischen Pop auszureden und machte sich ans Komponieren, Texten und Produzieren erster Songs für sie. Alle der bis heute acht Studioalben von Helene Fischer stammen aus Frankfurters Feder, sämtliche Auszeichnungen hat sie ihm zu verdanken. Erst kürzlich auf einem Konzert in München grüßte die Sängerin „den Erich, meinen Produzenten, ohne den das hier alles nicht möglich wäre.“

3. Lebensgefährte Florian Silbereisen (33)
Als Manager Kanthak erfuhr, dass der MDR noch eine Sängerin für das „Hochzeitsfest der Volksmusik“ suchte, vermittelte er seinen Schützling an Michael Jürgens – Gründer des TV-Formats und Manager des Moderators Florian Silbereisen. Hier bestritt Helene Fischer (damals noch als „Helen Fisher“ angekündigt) ihren ersten ganz großen TV-Auftritt, sang an Silbereisens Seite ein Duett. Die Neue kam super beim Publikum an, wurde im Glanz des etablierten Sängers praktisch über Nacht berühmt und so auch für das Major-Label EMI interessant, bei dem Kanthak für sie einen Plattenvertrag eintütete. Silbereisen hingegen blieb zunächst ein lieber Kollege, bis es 2008 funkte: Seitdem sind er und Helene Fischer das Traumpaar der Schlagerszene.

Und das sind längst nicht alle Männer in Helene Fischers (Berufs-)Leben! STYLEBOOK.de stellt sie Ihnen vor: in der Bildergalerie.


Kommentare


Blogs