Thema

Klum entwirft Pumps für kleine Mädchen
von Laura Pomer
Heidi, brauchen 3-Jährige High Heels?

Model Heidi Klum (41) hat eine Schuhkollektion für dreijährige Mädchen auf den Markt gebracht. Wer jetzt an süße, kleine Sneakerchen denkt, irrt: Die „Truly Fashion Shoes“ haben Absätze und bringen ihre jungen Trägerinnen „den Modelmaßen in der Höhe näher“, so die Produktbeschreibung.

Heidi Klum ist ganz offensichtlich ein Vollblut-Model: Wenn es nach ihr geht fangen kleine Mädchen, besser gesagt potentielle Nachwuchsmodels, am besten schon im frühesten Kindesalter mit dem Laufsteg-Training an.

Anzeige

Sandalen-Pumps für Dreijährige
Für die Firma „Truly Fashion Shoes“ hat sie Pumps mitgestaltet für Kinder ab drei Jahren. Der Grund: Junge Mädchen sollen „in ihre Fußstapfen treten können“, wie es in der Produktbeschreibung heißt. Auf den hochhackigen, offenen Schuhen kämen die Mädchen der geforderten Mindestgröße im Business ein paar Zentimeter näher und würden außerdem „zum Hingucker auf jeder Party“. Vertrieben wird Heidis Kollektion über den Spielwarenhandel Toys"R"Us – der Pumps bislang höchstens für Barbies und andere Puppen im Sortiment hatte.

Vom Spielplatz zum Catwalk
Irritierend, dass Heidi kleinen Mädchen schon so früh etwas von Modelmaßen erzählt, in einem Alter, in dem sie sich eigentlich noch keine Gedanken über Grazie, Figur oder Idealgröße machen sollten. Dass die „Truly Fashion Shoes“ sich zum (altersgemäßen!) Rumtollen auf dem Spielplatz eignen, ist zu bezweifeln. Trotzdem wirbt der Schuh auf der Verpackung mit Verheißungen wie „Sie schreien regelrecht danach, von dir ausgeführt zu werden, damit deine Freundinnen neidisch werden“. Der Style entspricht auch allen Schuh-Fantasien kleiner Mädchen: Die Pumps sind mit Pailletten und Rosenapplikationen versehenen, es gibt sie in einer pinken, schwarzen und weißen Ausführung – und das um gerade mal zehn Euro.

Wer schön sein will, muss leiden
Von möglichen gesundheitlichen Folgen steht hier nichts – dabei können sie gravierend sein. „Wenn Kinder im Wachstum hohe Absätze tragen, werden ihre Muskeln im Rücken nicht ausreichend gedehnt“, bestätigt Dr. med Janusz Pomer, Orthopäde aus Frankfurt am Main, gegenüber STYLEBOOK.de. „Auf die Dauer verkürzen sie sich, was zu einem Hohlkreuz führen kann.“ Nicht zu vergessen: Die Füße sind noch in der Entwicklung! Dass das Körpergewicht auf dem Vorfuß lastet, kann daher zu einem Hallux Valgus führen, besser bekannt als Schiefstand des Großzehs. Altersgerecht ist dieser Look also keineswegs.

Pumps haben im Hause Klum Tradition
Wer sich jetzt nicht aufregt, hat das wahrscheinlich bereits im Sommer getan: Da erregten Paparazzi-Schnappschüsse die Gemüter, die Heidi mit ihren Töchter Leni (10) und Lou (5) zeigte – alle drei auf hohen Absätzen! Auch aktuelle Bilder zeigen Leni auf viel zu hohen Hacken. Vielleicht sollte jemand der ambitionierten Modelmama den Tipp geben, dass auch Mädchen mit der größten Laufsteg-Expertise schwer gebucht werden, wenn sie eine Fehlhaltung und deformierte Fußzehen haben ...


Kommentare


Blogs