Heidi Klums Luxuskörper
Diese Beine sind 1,4 Millionen Euro wert

Bauch, Beine, Po – Die Stars lassen sich ihr Kapital bestens versichern. Damit sind aber nicht ihre Häuser und Autos gemeint, sondern ihre Körperteile. Was wäre schließlich Heidi Klum (38) ohne ihre Beine und Jennifer Lopez (42) ohne ihren Po? Und was will uns Mick Jagger (68) mit seiner Versicherung unterhalb der Gürtellinie sagen?

  • Heidi Klums Beine sind für 1,4 Mio. Euro versichert

    1/8

    Foto: dpa Picture-Alliance

    Die Beine des ehemaligen Victorias Secret Angels Heidi Klum sind nun rund 1,4 Mio. Euro wert

Topmodel Heidi Klum verriet kürzlich, dass ihre Beine versichert sind. Und zwar in Höhe von 1,5 Millionen Euro, dem Wert einer ansehnlichen Stadtvilla. Die Idee war allerdings nicht ihre eigene, sondern die eines Kunden. Daraufhin musste Heidi zu einem „Bein-Check“ bei einem Gutachter. „Sie sahen sie an und ich habe hier eine Narbe, weil ich einmal auf ein Glas gefallen bin, also das eine ist nicht so teuer wie das andere.“ Das erzählte die Topmodel-Mami der britischen Zeitung „The Sun“. Die kleine Narbe auf ihrem Knie schmälerte den Wert des linken Beins um 120.000 Euro, auf 630.000 Euro. Das rechte Bein ist schlappe 750.000 Euro wert. Macht zusammen: rund 1,4 Millionen Euro, im Falle eines Unfalls.

Anzeige

Aber nichts Ungewöhnliches, da befindet sich die „Germany's Next Topmodel“-Moderatorin in bester Gesellschaft. Sängerin Rihanna (23) ließ neben ihrer Stimme auch ihre Beine versichern, allerdings nur für 750.000 Euro. Mariah Carey (41) hängte da noch eine Null dran, für ihre Beine gibt es satte 7,5 Millionen Euro, wenn etwas passiert.

Filmdiva Sophia Loren (76) setzt dagegen auf weiblichere Reize und ließ ihren Busen für immerhin 125.000 Euro versichern. Das bisher prominenteste Gerücht in der Versicherungspolicen-Welt ist natürlich Jennifer Lopez. Angeblich ist ihr ganzer Körper eine Milliarde Dollar wert (umgerechnet ca. 725 Mio. Euro), alleine ihrem Po gehören davon 27 Millionen Dollar (ca. 25 Mio. Euro).

Nachvollziehbarer ist, dass sich Fußballstar David Beckham (36) seine Beine für gute 20 Millionen Euro absichern ließ. Er würde sicher nicht verarmen, wäre aber wahrscheinlich arbeitslos, wenn er nicht mehr laufen könnte. Auch Rolling Stones-Gitarrist Keith Richards (67) ließ sich sein Kapital, natürlich seine virtuosen Finger, für ca. 1,1 Millionen Euro versichern. Aber was will uns Band-Kollege Mick Jagger mit seiner Versicherung sagen? Angeblich ließ sich Mick sein bestes Stück finanziell absichern. Fürchtet er etwa um Verletzungen an „Klein-Mick“? Oder pure Angeberei?

Kommentare


Blogs