Im Ton vergriffen
Hat Adele bei kurdischem Sänger geklaut?

Adele (27) wird im Netz beschuldigt, ihren Song „Million Years Ago“ geklaut zu haben. Den Track soll der bereits verstorbene Ahmet Kaya (†43) schon vor Jahren geschrieben haben.

Ihre Alben brechen alle Rekorde, Singles werden im Radio rauf und runter gespielt, die Tour war innerhalb von Minuten ausverkauft – Adele ist ein absoluter Megastar. Dass ihre Stimme grandios ist, zweifelt wohl kaum mehr jemand an, Kritiker behaupten nun allerdings, Adele habe einen ihrer Songs gestohlen.

  • Adele

    Foto: Getty Images

    Adele sieht sich mit Plagiatsvorwürfen konfrontiert

Heftige Vorwürfe
Die Vorwürfe betreffen ausgerechnet „Million Years Ago“, einen der am meisten gefeierten Tracks auf Adeles neuem Album „25“. In dem Song scheint es um das gewöhnliche Leben zu gehen, dass die Britin nicht mehr führen kann, seit sie berühmt ist. Fans des kurdischen Sängers Ahmet Kaya behaupten nun, dass Adele abgekupfert hat. „Million Years Ago“ klinge genau wie der 1985 erschienene Track „Acila Tutunmak“ (hier anhören).

Kein Kommentar von Adele
Ahmet Kaya ist bereits vor 15 Jahren gestorben und kann sich damit nicht mehr in die Diskussion einbringen – den Kampf fechten seine Fans für ihn auf Twitter und Co. aus. Seine Witwe Gülten Kaya hält es für unwahrscheinlich, dass ein Weltstar wie Adele tatsächlich bei ihrem verstorbenen Mann geklaut hat. „Sollte sie das bewusst getan haben, dann wäre es Diebstahl“, stellte sie laut „Independent“ aber klar. Ein Statement von Adeles Management steht noch aus.

Anzeige


Kommentare


Blogs