Halle Berry freut sich über „Geschenk Gottes“
Ihr Sohn hat schon einen Namen

Nur wenige Tage nach der Geburt ihres Sohnes hat sich Halle Berry (47) bereits für einen Namen entschieden. Die Schauspielerin und ihr Mann Olivier Martinez (47) haben dafür offenbar alte spanische Bücher durchforstet.

Sobald es um Babynamen geht, ist in Hollywood alles möglich. Apple, Brooklyn, North – je verrückter, desto besser! Halle Berry kann diesem Trend aber nichts abgewinnen, sie gab ihrem Sohn einen alten spanischen Namen, der noch dazu eine schöne Bedeutung hat. Wie „TMZ “ berichtet, heißt der Spross Maceo Robert Martinez.

Anzeige

Maceo ist heute zwar ein seltener Name, doch vor ein paar hundert Jahren soll er in Spanien sehr beliebt gewesen sein, meldet das Portal. Halle Berry hatte gleich zwei gute Gründe für diese Wahl: Zum einen ist ihr Mann Olivier Martinez Halbspanier und ihr Sohn somit zu einem Viertel spanisch. Vor allem war aber die Bedeutung des Namens ausschlaggebend.

Maceo heißt übersetzt Geschenk Gottes – und genau das ist das Baby für Halle Berry. Während ihrer Schwangerschaft gestand die Hollywood-Schönheit, dass sie sich sehnlichst ein zweites Kind gewünscht habe. Aufgrund ihres Alters hatte sie aber keine großen Hoffnungen, noch einmal schwanger zu werden.

Der zweite Vorname ihres Sohnes hat in der Familie von Olivier Martinez Tradition: Auch der Vater des Schauspielers heißt Robert.

Kommentare


Blogs