Stars: Julia Roberts hat Gewissheit
Halbschwester beging Selbstmord

Es war kein Unfall, sondern Selbstmord: Die Halbschwester von Julia Roberts (46) ist vor drei Monaten aus freien Stücken aus dem Leben geschieden. Nancy Motes (†37) nahm verschiedene Drogen und stieg dann in eine Badewanne, in der sie ertrank.

  • Julia Roberts

    Foto: Getty Images

    Julia Robert muss mit der Gewissheit leben, dass ihre Halbschwester den Freitod gewählt hat

Nun hat Julia Roberts die traurige Gewissheit: Ihre Halbschwester Nancy Motes hat sich selbst das Leben genommen. Die schockierende Nachricht von Motes‘ Tod erreichte die Schauspielerin Mitte Februar. Schnell war klar, dass Drogen eine Rolle spielten. Wie die „New York Daily News“ berichten, sind die genauen Todesumstände aber erst jetzt geklärt.

Anzeige

Der zuständige Untersuchungskommissar des Los Angeles County veröffentlichte ein Statement, in dem klar von Selbstmord die Rede ist. Nancy Motes schluckte eine Reihe unterschiedlicher Drogen und ertrank dann in der Badewanne. Eine versehentliche Überdosis, von der Julia Roberts und ihre Familie zunächst ausgegangen waren, konnte ausgeschlossen werden.

Für einen Selbstmord spricht auch ein Abschiedsbrief, den Nancy Motes laut der Zeitung hinterließ. In diesem soll sie ihre schwierige Beziehung zu Julia Roberts beschrieben haben. Im Januar sendete die Verstorbene zudem traurige Twitterbotschaften wie „Meine eigene Familie hat mich verlassen“. Was sich zwischen ihr und Julia Roberts tatsächlich abgespielt hat, wird aber wohl im Verborgenen bleiben. Die Hollywoodaktrice zeigte sich nach dem Tod ihrer Halbschwester tief getroffen und berichtete im Interview mit dem „Wall Street Journal“, dass sie und ihre Familie nur langsam über den Verlust hinwegkommen würden.


Kommentare


Blogs