Größer geht immer
Die Mega-Paläste der Hollywood-Stars

Zuhause ist es ja bekanntermaßen am schönsten. Wie teuer das traute Heim sein kann, sieht in Hollywood – ein Traumhaus reiht sich hier an das nächste und manche Stars sammeln Immobilien, wie andere Leute Briefmarken.

  • 1/6

    Foto: Getty Images, Splash News

    An Extravaganz kaum noch zu übertreffen: John Travolta hat seine eigene Start- und Landebahn für seine fünf Flugzeuge vor der Haustür

Es ist ein Wettbewerb des Wohnens: Wer hat das größere, schönere Haus mit dem idealen Blick und der besten Lage? In Hollywood genügt es nicht, einen riesigen Pool zu haben – der gehört schließlich zur Grundausstattung. Um sich als star-würdiges Haus zu qualifizieren, braucht man mindestens ein eigenes Kino, Tennis- und Golfplätze und riesige Garagen für den Fuhrpark. John Travolta (57) treibt das Spiel auf die Spitze: Er hat eine eigene Start- und Landebahn vor seinem Haus, damit seine fünf (!) Flugzeuge, unter anderem eine Boeing 707, direkt vor der Tür landen können.
 
Tom Brady (34) und Gisele Bündchen (31) sind im Wettbewerb um das größte und prunkvollste Haus in Hollywood ganz vorne mit dabei. Zu ihrem rund 20 Millionen Dollar (rund 15 Millionen Euro) teuren Anwesen gehören eine Garage mit Stellplätzen für sechs Autos, acht Schlafzimmer, ein Pool mit Spa, Weinkeller und ein Fitnessraum.
 
Neuer Lebensabschnitt, neues Haus – so scheint Russel Brand (36) zu denken, denn er hat sich gerade, kurz nach der Trennung von Katy Perry (27), eine Junggesellen-Villa in nobler Nachbarschaft mit fünf Schlafzimmern, Schwimmbad, drei Badezimmer und mehrere Terrassen gekauft – für ihn alleine versteht sich. Mit einem Preis von knapp zwei Millionen Euro ist das Haus im vergleich zu den meisten Hollywood-Palästen jedoch ein Schnäppchen.

Auch Jennifer Aniston (42) ist auf Immobilienjagd: Sie hat für sich und ihren Freund Justin Theroux (40) ein rund 14. 000 Quadratmeter großes Grundstück mit Haus erstanden, und das sogar richtig günstig – statt den eigentlich geforderten 24 Millionen Dollar (18. Mio Euro) musste Jen nur 21. Millionen Dollar (15. Mio Euro) hinblättern. Das Haus hat einen eigenen Weingarten und ein Gästehaus.

Doch das Haus – besser gesagt Schloss – von dem 2006 verstorbenen Produzenten Aaron Spelling († 83) toppt alles: Es ist die teuerste Immobilie in L.A. und sollte nach seinem Tod für 150 Millionen Dollar (114. Millionen Euro) verkauft werden. Drei Räume sind zum Geschenke verpacken vorgesehen, eine Etage ist nur mit Schränken gefüllt, eine Bowlingbahn und ein eigener Parkplatz mit Raum für 100 Autos gehören auch zu der Ausstattung. 2011 hat Petra Ecclestone, Tochter von Bernie Ecclestone, das Haus für 85 Millionen Dollar (65. Millionen Euro) gekauft.

Designerin Donna Karan besitzt sogar gleich vier nebeneinanderstehende Villen am Strand der begehrten Hamptons und Madonnas zwei aneinandergrenzende Stadthäuser in London kommen zusammen auf 18 Zimmer.
 
Wie wir sehen, sind weder dem Reichtum noch der Extravaganz der Stars Grenzen gesetzt – nichts ist zu teuer, nichts zu ausgefallen. Und während wir von solchen Häusern nur träumen können, kauft sich wahrscheinlich genau in diesem Moment ein Hollywoodstar ein neues Millionenhaus.

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs