Haarsträubend! Rihanna mit Mega-Ansatz
Da hilft nur noch eine Mütze …

Ist ihr die Farbe ausgegangen? Oder war es ein Versuch, cool zu sein? Wenn ja – der ging gründlich daneben. Rihanna (24) macht mal wieder styletechnisch auf sich aufmerksam. Aber leider nicht im positiven Sinne …

  • 1/5

    Foto: Splash News

    Oben ohne

    Auf dem Kopf fehlt die Farbe und unterm Oberteil mindestens der BH. Kannst du dir nix mehr leisten, Rihanna?

Vielleicht war es ja auch nur eine Perücke – aber das würde diese haarsträubende Aktion auch nicht besser machen. Vielleicht hat Rihanna das gemerkt und sich deswegen eine Mütze über den Kopf gezogen …

Anzeige

Wenn blonde Haare rauswachsen und sich ein breiter, dunkler Ansatz zeigt, ist das eigentlich nie schick. Wenn schon dunkler Scheitel, dann bitte nicht so krass. Natürlichkeit ist das Zauberwort. So wie Drew Berrymore (36) oder Elizabeth Olsen (22) es derzeit vormachen oder wie Madonna (53) und Shakira (35) es einst getragen haben. 

Liebe Rihanna: Dein Auftritt sieht allerdings mehr nach Faulheit als nach Fashion aus.

Einen anderen Trend macht Rihanna jedoch vorbildlich mit: Sie trägt einen Jeans-Bustier, so wie es die großen Labels Miu Miu, Dolce & Gabbana und Emilio Pucci auf ihren Laufstegen vorgeben. Cool! Viel besser als ihr Klamotten-Fehlgriff von neulich: Die Sängerin trug unter ihrem Netzpullover nix weiter als ihren blanken Busen.

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie doch Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs