Gwyneth Paltrows absurde Gesundheitstipps
„Pinkeln Sie in der Dusche, haben Sie Sex!“

Gwyneth Paltrow (42) lebt in ihrer eigenen Welt, ihre Weisheiten wirken auf den Rest von uns manchmal etwas befremdlich. So auch ihre neuesten Workout-Tipps.

Auf ihrer Lifestyle-Website „Goop“ preist Gwyneth Paltrow nicht nur regelmäßig überteuerte Beauty-Produkte an oder teilt ihre fast schon übertrieben gesunden Kochrezepte, mitunter hat sie auch gewöhnungsbedürftige Gesundheits-Tipps parat.

  • Gwyneth Paltrow

    Gwyneth Paltrow weiß, wie sie sich gegen Inkontinenz wappnet

Einfach laufen lassen!
Ein brandneuer Beitrag auf „Goop“ widmet sich nun ganz dem Beckenbodentraining. Einfaches Anspannen und Entspannen ist für Gwyneth Paltrow und ihre Leserinnen natürlich viel zu banal. „Versuche in einer tiefen Kniebeuge in die Dusche zu pinkeln“, heißt es dort zu einem entsprechenden Symbolbild, auf dem ein Model die Haltung vorführt.

„Wenn du dich zum Pinkeln hinhockst, statt aufrecht auf der Toilette zu sitzen, beziehst du automatisch deinen Beckenboden ein und es streckt und kräftigt ganz natürlich.“ Der Teil mit dem Pinkeln sei dabei unbedingt nötig – bloßes Hinhocken reicht nicht aus.

Alternative: Bettsport
Wer sich beim Pinkeln in die Dusche unangenehm an Campingausflüge in den Wald erinnert fühlt, versucht es mit Gwynnies anderem Tipp: Sex mache nicht nur Spaß, er sei auch großartig für Körper, Geist – und den Beckenboden.

„Sex hebt auf chemische Weise die Laune und vermindert Depressionen, und Orgasmen setzen Endorphine und menschliche Wachstumshormone frei, während sie außerdem das Cortison-Level senken“, heißt es zur Erklärung. „Versuche anzuspannen und loszulassen... Dein Partner wird es lieben!“ Dazu verrät Paltrow noch jede Menge andere kräftigende Übungen für den Beckenboden.

Ganz absurd sind die Tipps sicher nicht, Experten werde deren gesunde Wirkung sicher bestätigen. Nur erwartet man diese nicht unbedingt von der sonst so ultraperfekten Gwyneth Paltrow.

Anzeige

Kommentare


Blogs