Gwyneth Paltrow und Chris Martin
Deutet sich ein Liebescomeback an?

Die Turtelei von Chris Martin (37) und Jennifer Lawrence (24) ist Geschichte. Steht nun vielleicht eine Versöhnung mit Gwyneth Paltrow (42) an? Zumindest verbringt der Sänger trotz Trennung seinen Hochzeitstag mit der Noch-Ehefrau.

  • Gwyneth Paltrow und Chris Martin

    Foto: Getty Images

    Gwyneth Paltrow und Chris Martin wollen trotz gescheiterter Ehe ihren Hochzeitstag feiern

Anfang des Jahres gaben Gwyneth Paltrow und ChrisMartin überraschend das Ende ihrer Ehe bekannt, doch so ganz ohne einander können die beiden dennoch nicht. Der Prozess des „bewussten Entkoppelns“, den das Paar damals verkündete hatte, verläuft offenbar so langsam, dass sogar Chris' neue Freundin Jennifer Lawrence (24) das Handtuch warf. Sie soll wenig Verständnis dafür aufgebracht haben, dass der „Coldplay“-Frontmann noch so viel Zeit mit seiner Ex verbringt.

Anzeige

Nun, da Chris Martin wieder Single ist, scheint er die Nähe von Gwyneth Paltrow jedoch noch mehr zu suchen. Sogar ihren Hochzeitstag lassen die beiden nicht verstreichen, sondern zelebrieren ihn gemeinsam. „Chris sagte, er und Gwyneth wollen die Dinge für ihre Kinder so normal wie möglich gestalten. Sie machen immer etwas an ihrem Hochzeitstag“, begründet ein Bekannter des Paares laut der britischen „Grazia“ den ungewöhnlichen Schritt. Doch damit nicht genug: „Sie planen auch zumindest einen Teil von Thanksgiving und Weihnachten gemeinsam zu verbringen“, verrät die Quelle weiter.

Ob das alles wirklich nur zum Wohlsein der beiden Kinder Apple (10) und Moses (8) geplant ist? Klingt fast so, als würde das Noch-Ehepaar verdrängen, dass es eigentlich getrennt voneinander lebt. Vielleicht stellen Gwyneth Paltrow und Chris Martin doch bald fest, dass sie nicht ohne einander können. Andernfalls dürfte sich das „bewusste Entkoppeln“ wohl noch einige Jahre hinziehen. Spätestens, wenn Apple und Moses volljährig werden, muss das einstige Traumpaar dann aber einsehen, dass es die Feiertage getrennt voneinander verbringen und tatsächlich die Scheidung einreichen darf.


Kommentare


Blogs