Grosse Gala in New York
Valentinos neuer Laufsteg ist die Ballett-Bühne

Eigentlich hatte er Nadel und Faden schon längst beiseite gelegt. Doch nun ist Altmeister Valentino (80) an die Schneiderbüste zurückgekehrt und hat für das New York City Ballet Kostüme entworfen. Das wurde mit einer großen Gala und jeder Menge schöner Frauen am Donnerstagabend gefeiert.

  • 1/9

    Foto: Getty Images

    Kleine Kleiderpanne auf dem roten Teppich: Valentino steht auf Valentino, ähm, dem Kleid von Sarah Jessica Parker



Sein Name gilt als Inbegriff von Glamour und Eleganz – Anfang 2008 hatte sich Valentino Garavani allerdings von der großen Modebühne zurückgezogen. Nun sind seine Kreationen auf eine andere Bühne, die Opernbühne, zurückgekehrt. Für das New York City Ballet hat der Altmeister über 20 Kostüme entworfen: Feinstes Seidenchiffon und edles Organza, üppige Rüschen, Spitze und bauschige Tutus – Romantik pur.

Als großer Ballett-Fan schwärmte Valentino in der „Huffington Post“ von seiner neuen Aufgabe: „Ich mache das mit dem größten Vergnügen.“

Vergnügen bereitete auch die Gala in der New Yorker Met Oper, die  Valentinos langjähriger Geschäftspartner Giancarlo Giammetti sowie Sarah Jessica Parker dem Designer zu Ehren veranstalteten. Nicht nur die Opernbühne, sondern auch der rote Teppich wurden zum Valentino-Laufsteg.

New Yorks schönste Frauen kamen und trugen natürlich allesamt wunderbare Valentino-Kleider: Sarah Jessica Parker (47) ein nudefarbenes, mit Blüten besticktes Organza-Dress, Karolina Kurkova (28) trug eine bodenlange Robe mit Plissee-Cape im typischen Valentino-Rot, Olivia Palermo (26) hatte ein schwarz-beigefarbenes Fransenkleid gewählt, Elettra Wiedemann (29, Tochter von Isabella Rosellini) zeigte sich in einem schwarzen Kleid, das von oben bis unten bestickt war und Anne Hathaway (29) überstrahlte alle in einem fast durchsichtigen Blütenkleid mit keckem Rückendekolleté. 

Dass Valentinos Kleider allerdings nicht nur wunderschön anzusehen sind, sondern auch für Pannen-Momente auf dem roten Teppich sorgen können, sehen Sie in der Galerie.

Kommentare


Blogs