Google-Trends 2014: Beyoncé vs. Rihanna vs. Kim
von Alexandra Kusserow
Wer war der meistgesuchte Star des Jahres?

Welcher Promi wurde 2014 am meisten per Google gesucht? Die laut „Time“-Magazin mächtigste Frau der Welt Beyoncé (33)? Jennifer Lawrence (24), die nicht nur mit Filmen, sondern auch mit ihrer Beziehung zu Chris Martin (37) und Nude-Leaks von sich reden machte? Oder hat es Kim Kardashian (34) doch geschafft und das Internet mit Suchanfragen nach ihrer Person lahmgelegt?

  • Rihanna

    1/5

    Foto: Getty Images

    5. Platz: Rihanna

    Sex Sells: Rihannas Auftritt im Nacktkleid, das sie anlässlich ihrer Auszeichnung als „Stilikone 2014“ auf den CFDA Awards trug, bescherte der Sängerin im Juni ihre höchsten Google-Suchanfragen 2014. Zum Vergleich: Nicht mal ein Drittel so viel wurde nach ihrem Met-Gala-Auftritt gesucht! Und ihre privaten Nacktaufnahmen waren noch uninteressanter für Google-Nutzer. Kein Wunder, wer so oft Nippel zeigt wie Riri, langweilt am Ende selbst die Fans

Die endgültigen Google Trends 2014 kann das Unternehmen für Internetdienstleistungen natürlich erst mit Ablauf des 31. Dezember dieses Jahres präsentieren. Eine Prognose, welche Stars 2014 zu den weltweit am meisten gesuchten Personen gehören, lässt sich allerdings bereits jetzt anhand der Monate Januar bis November ablesen.

Anzeige

Die bis November am meisten gesuchten Promis 2014
Kim Kardashian, Schauspielerin Jennifer Lawrence und die Sängerinnen Beyoncé, Rihanna (26) und Taylor Swift (24) sind bis jetzt die weltweit meist gesuchten Stars laut Google.com in 2014. Nicht unbedingt überraschend. Wer jetzt aber denkt, dass Kim Kardashian mit ihrer scheinbaren Omnipräsenz ein konstantes PR-Ergebnis innerhalb der vergangenen Monate ablieferte, wird sich wundern.

Für ihren Latex-Look, Baby North (1) spät abends in der Front Row auf der Pariser Fashion Week und sogar für das Hochzeits-Titelbild der amerikanischen „Vogue“ mit Kim und Kanye West (37) interessierten sich laut Google-Trend-Index fünfmal weniger Internet-Nutzer als für Kims neuesten Google-Coup: Kims nackter, eingeölter Po auf dem Cover des „Paper“-Magazins.

Aber: Dieses Titelbild bringt Kim nicht an die Spitzenposition. Dort thront nämlich Schauspielerin Jennifer Lawrence. Die sich über diese Ehre wohl weniger freuen wird, sind es schließlich die geleakten Nacktbilder von ihr, die ihr Platz eins bescheren.

Mit welchen Ereignissen die fünf meist gesuchten Promiladys 2014 Millionen Menschen weltweit dazu brachten, das Netz nach ihnen zu durchforsteten, verraten wir in der Bildergalerie.

Die meist gesuchten Promis 2014 der Deutschen
Schlagerkönigin Helene Fischer (30) verteidigt bis einschließlich November 2014 ihren letztjährigen ersten Platz im Ranking der meistgesuchten Stars der Deutschen. Damit lag sie schon 2013 vor Weltstars wie Paul Walker (2. Platz 2013, †40), Miley Cyrus (3. Platz, 21), Justin Bieber (4. Platz, 20) und Selena Gomez (5. Platz, 22). Selbst Weltmeister wie Bastian Schweinsteiger (30), der überdies mit Trennungsgerüchten und einer neuen Beziehung von sich reden machte, gefährden mit ihren Google-Suchanfragen bisher nicht annähernd Helene Fischers Erstplatzierung für 2014.

Kommentare


Blogs