Harter Karriere-Start
Gisele Bündchen: „Ich wurde 42 Mal als Model abgelehnt“

Gisele Bündchen (35) ist DAS erfolgreichste Supermodel der Welt. Vom Laufsteg hat sich die Brasilianerin zwar mittlerweile verabschiedet, dafür lukrative Werbeverträge an Land gezogen. Das war nicht immer so. Als Teenager wurde die Brasilianerin sogar für ihr Aussehen gemobbt.

Ginge es allein um die Einschätzung anderer ihrer Schönheit, hätte Gisele Bündchen wohl kaum eine solche Glanz-Karriere hingelegt. „Schon bevor ich in das Geschäft eingestiegen bin, war ich daran gewöhnt, gemobbt zu werden, weil ich immer groß und dünn war und hervorgestochen bin“, erklärte sie jetzt dem US-„People“-Magazin. „Es war nicht einfach, mit 14 Jahren diese Art von Kritik wegzustecken. Es machte mich sehr unsicher.“

  • Gisele Bündchen

    Foto: Getty Images

    Gisele Bündchen ist eine Marke. Am Anfang ihrer Model-Karriere wurde sie tatsächlich für ihr Aussehen fertiggemacht. Sie sei nicht hübsch genug, hieß es

Mobbing gehörte zum Alltag
Als Gisele 1995 ihre Karriere in Brasilien startete, wurde ihr regelmäßig nahe gelegt, sich operieren zu lassen. „Das ist wahr“, gestand auch Designerin Angela Missoni der „NY Times“. Als Gisele Bündchen zum ersten Mal für das italienische Label gearbeitet hat, fotografierte Mario Testino (61) sie vorsichtshalber mit sehr viel Haar über dem Gesicht. „Mario war nicht zu 100 Prozent zufrieden mit ihr. Er machte sich Sorgen wegen ihrer Nase.“

  • Gisele Bündchen

    Foto: Getty Images

    „Am Anfang haben mir alle gesagt: ‚Deine Augen sind zu klein, die Nase ist zu groß, du kannst nie auf einem Magazincover sein,‘ so Gisele Bündchen im Interview mit dem „People"-Magazin. Das Backstage-Foto entstand 1998, ein Jahr später gewann sie die Wahl zum „Model of the Year“ –  und hatte damit ihren großen Durchbruch 

Das reichste Model der Welt
Heute ist Gisele Bündchen das reichste Model der Welt. Forbes schätzt ihr Vermögen auf 300 Millionen US-Dollar. Auf dem Cover der amerikanischen „Vogue“ war sie ganze elf Mal zu sehen – und das trotz der schlechten Vorzeichen. „Am Anfang haben mir alle gesagt: ‚Deine Augen sind zu klein, die Nase ist zu groß, du kannst nie auf einem Magazincover sein.‘ Aber wisst ihr was? Eine große Nase bedeutet, auch eine große Persönlichkeit zu haben.“ Diese Lebenseinstellung half Gisele dabei, so erfolgreich zu werden – auch nach 42 Ablehnungen.

  • Gisele Bündchen

    Am Anfang ihrer Model-Karriere, hier auf dem Chloé-Catwalk 1998, wirkte Gisele Bündchen noch sehr schüchtern. Damals glaubte kaum einer daran, dass Gisele eines Tages ein Supermodel wird


Anzeige

Kommentare


Blogs