Thema

Ist sie eine Schlampe?
Gigi Hadid wehrt sich gegen Twitter-Vorwürfe

Sie ist gerade einmal 20 Jahre alt und schon eines der berühmtesten Models der Welt: Gigi Hadid. Trotzdem oder gerade deshalb sieht sie sich häufig mit Kritik konfrontiert – nach einem besonders gemeinen Kommentar schlug sie nun jedoch zurück.

Model Gigi Hadid musste sich bisher viel gefallen lassen: Sie sei zu dick, hätte einen schlechten Walk und habe es nur dank ihrer berühmten Eltern soweit gebracht, heißt es immer wieder. Alles Vorwürfe, die das Model bisher von sich abprallen ließ. Nur beim Thema, sie sei eine Schlampe, hört der Spaß nun auf. Per Twitter-Nachricht wehrte sich das Topmodel nun gegen einen fiesen Kommentar.

  • Gigi Hadid

    Foto: Getty Images

    Gigi Hadid im supersexy Kleid bei den Fashion-Awards in LA. Hater werfen ihr aktuell auf Twitter vor, sie sei eine Schlampe

Gigi Hadid wehrt sich gegen Schlampen-Vorwürfe
Auf dem Kurznachrichtendienst hatte Gigi ein Foto ihres Lovers Zayn Malik (23) hochgeladen und schwärmte von dem britischen Beau. Während die meisten Fans nur zustimmen konnten, mischten sich auch einige böse Kommentare unter das Pic. „Übe lieber mal, wie man ordentlich läuft, statt dir alle zwei Wochen einen neuen Freund zu angeln“, so eine Antwort. Eine Beleidigung, die Gigi Hadid nicht auf sich sitzen lassen will: „Ich war in drei Jahren mit drei Typen zusammen, Liebes. Mein Walk kann immer noch besser werden; Ich hoffe, die Verbitterung in deinem Herzen auch“, antwortete sie darauf. Etwa seit November vergangenen Jahres sollen Gigi Hadid und Zayn Malik ein Paar sein. Zuvor datete die Laufsteg-Beauty zwei weitere Popstars: Joe Jonas (26) und Cody Simpson (19).
 
Hadids Hater haben keine Chance
Es ist nicht das erste Mal, dass sich Gigi öffentlich gegen ihre Hater auf Twitter wehrt. Vor wenigen Monaten erklärte sie: „Nein, ich habe nicht den gleichen Körper, wie andere Models in den Shows. Nein, ich glaube nicht, dass ich die Beste bin. Ja, ich habe einen ungewöhnlichen Walk und ich weiß, dass ich mich verbessern muss. Ihr könnt euch alle möglichen Gründe dafür ausdenken, warum ich bin, wo ich bin, aber ich arbeite hart und bin selbstbewusst. Und ich bin zur richtigen Zeit gekommen, als die Fashion-Industrie bereit für Veränderung war. Ich mache nur meinen Job.“
 

Anzeige

Kommentare


Blogs