Foto: Getty Images

Taylor Kitsch, Aaron Paul, Garrett Hedlund & Co.
Hollywoods neue Superboys

Sie heißen Armie Hammer, Aaron Paul, Taylor Kitsch, Garrett Hedlund, Idris Elba und Aaron Johnson. Ihre Mission: Hollywood erobern! STYLEBOOK stellt die angesagtesten Leinwand-Newcomer vor. Gesichter und Namen bitte merken!

  • Foto: Getty Images

    Taylor Kitsch

Aaaron Paul (32):
Seit seiner Rolle als Drogen-Dealer Jesse Pinkman in der Kultserie „Breaking Bad“ haben ihn alle auf dem Schirm. Seine ersten TV-Auftritte hatte er in den 90er-Teenie-Serien „Beverly Hills 90210“ und „Melrose Place“. Demnächst sehen wir Paul an der Seite von Helen Hunt in „Decoding Annie Parker“ endlich auch auf der großen Kinoleinwand.

  • Foto: Getty Images

    Aaron Johnson

Armie Hammer (25):
Seine Doppelrolle der Zwillinge Winklevoss in „The Social Network“ (2010) brachte Armand Douglas Hammer, so sein vollständiger Name, weitere Rollen an der Seite von Leo DiCaprio in „J. Edgar“ (2011) und Julia Roberts in „Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen“ (2012) ein. Im nächsten Jahr spielt er Hauptrollen neben Hollywood-Urgesteinen wie Johnny Depp in „The Lone Ranger“ sowie John Malkovich und Sir Ben Kingsley.

  • Foto: Getty Images

    Idris Elba

Garrett Hedlund (27):
2011 wurde Hedlund bei den „Young Hollywood Awards“ als bester Darsteller ausgezeichnet. Reichlich spät! Schließlich wurde er bereits mit 20 Jahren für sein Schauspiel im Sportler-Drama „Friday Night Lights“ gefeiert. Ab 4. Oktober können wir ihn neben Sam Riley, Kirsten Dunst, Viggo Mortensen und Kristen Stewart in der Verfilmung des Jack-Kerouac-Kultromans „On The Road“ sehen. Außerdem dreht er derzeit mit den Cohen-Brüdern, an deren nächstem Meisterwerk „Inside Llewyn Davis“. Davon träumen selbst etablierte Hollywood-Größen.

Taylor Kitsch (31):
An dem Kanadier ist zum Glück rein gar nichts kitschig. Entdeckt wurde er als Abercrombie & Fitch-Model. Nach kleineren Rollen gelang ihm der Durchbruch mit der Emmygekrönten Serie „Friday Night Lights“. In diesem Jahr sahen wir Kitsch an der Seite von Alexander Skarsgård, Rihanna und Liam Neeson im Science-Fiction-Film „Battleship“. Im neuen Oliver-Stone-Drama „Savages“ (Kinostart: 11. Oktober) spielt er seine nächste Hauptrolle. Sicher nicht seine letzte!

  • Foto: Getty Images

    Aaron Paul


Aaron Johnson (22):
Der Brite ist zwar jünger, dafür bereits um einiges erfolgreicher als sein Namensvetter Aaaron Paul (auch optisch unterscheiden sich die beiden Aarons extrem voneinander). Johnson hatte schon Hauptrollen in den Hollywood-Produktionen „Zeit der Trauer“ und „Kick-Ass“. Bisheriger Ritterschlag: Im Biopic „Nowhere Boys“ durfte Johnson 2009 den jungen John Lennon mimen. Neuer Coup: In „Anna Karenina“ (ab 6. Dezember) spielt er den Liebhaber von Keira Knightley.

  • Foto: Getty Images

    Armie Hammer

Idris Elba (39):
Eigentlich ist der britische Darsteller schon ein alter Hase im Geschäft, begann seine Karriere 1991 mit der Brit-Comedy „2point4 Children“. Der Durchbruch gelang ihm aber erst 2010 in der Rolle des Polizisten John Luther in der gleichnamigen Erfolgsserie „Luther“. Derzeit stiehlt er im Science-Fiction-Streifen „Prometheus“ den Hauptdarstellern Charlize Theron und Michael Fassbender beinahe die Show. Fünf weitere Hollywoodproduktionen mit Elba sind bereits in Planung, u. a. soll er Apartheid-Legende Nelson Mandela in einem Biopic verkörpern.

  • Foto: Getty Images

    Garrett Hedlund

Kommentare


Blogs