GNTM 2013: Jacqueline muss gehen
Tränenreicher Abschied von Heidi

Es war die bisher wohl persönlichste Entscheidung bei GNTM 2013: Heidi Klum (39) musste ihren Schützling Jacqueline (17) nach Hause schicken. Schuld war ihre fehlende Weiblichkeit.

Direkt zu Beginn der „Germany’s Next Topmodel“-Folge am Donnerstagabend stand die erste Entscheidung an: Jacqueline oder Leonie (16), ein Mädchen musste den Wettbewerb verlassen. Beide Nachwuchsmodels standen als Showgirls verkleidet vor der GNTM 2013-Jury. „Ich mag euch beide super gerne. Ich habe euch beide persönlich abgeholt und vielleicht ist es deswegen auch ein bisschen schwieriger für mich, mich jetzt von einer von euch zu verabschieden“, so Heidi Klum.

Aber es kann eben nur eine „Germany’s Next Topmodel“ werden. „So leid es mir tut, du bist es Jacqueline. Für dich ist die Reise hier jetzt leider zu Ende“, das waren die entscheidenden Worte der Model-Mama, die für die unschuldige Hamburgerin das Aus bei GNTM 2013 bedeuteten. Heidi versicherte: „Ich bin trotzdem ein Fan von dir.“ Doch trotz der tröstenden Worte ihrer Ziehmutter konnte Jacqueline die Tränen nicht zurückhalten.

Am Ende der gestrigen „Transformation Edition“ war dann auch für Leonie Schluss bei GNTM 2013. Die 16-jährige Schülerin aus Prien am Chiemsee überzeugte die Juroren zwischen ihren Verwandlungen zum Mann, zur mystischen Waldfee oder zum Alien am wenigsten und ging neben stärkeren Charakteren wie Lovelyn (16) einfach unter. Da waren es nur noch acht...

Anzeige

Kommentare


Blogs