Thema

GNTM 2013-Finale mit Protestskandal
Nackedei stürmt Heidi Klums Bühne

Nackter Protest beim Finale von „Germany’s Next Topmodel“: Während der Finalshow bei GNTM stürmen plötzlich zwei Frauen die Bühne – oben ohne und mit dem Slogan „Heidi Horror Picture Show“ auf den Oberkörper gemalt.

Eigentlich ist Heidi Klum (39) mit ihrer ganzen Aufmerksamkeit gerade voll bei Finalistin Luise Will (18). Die klare Favoritin bei GNTM 2013 ist soeben rausgeflogen und die Jury gibt ihr Bestes, um die Drittplatzierte mit netten Worten zu trösten. Plötzlich ruft Heidi total perplex: „Ich habe gerade Busen vor mir gesehen.“

Anzeige

Der Grund für diesen merkwürdigen Satz mitten in der Live-Sendung: Zwei Frauen haben die GNTM-Bühne gestürmt – oben ohne und mit eindeutigen Worten auf ihren blanken Körper geschrieben! „Heidi Horror Picture Show“ hat sich eine der protestierenden Femen auf die blanke Brust geschmiert und auf ihrem Rücken steht „Heidi Fuck You!“

Die beiden Aktivistinnen sind von der Frauenrechtsorganisation „Femen Deutschland“. Und die kann mit der Modelshow von Heidi Klum offenbar gar nichts anfangen. Auf ihrer Facebook-Seite wettert Femen mit fiesen Worten gegen die Model-Mama und ihre Show GNTM 2013: „Während sie ihr Geld damit verdient, clown-ähnliches MakeUp und ekelhafte McDonalds Burger zu bewerben, kriechen minderjährige Mädchen zu ihren Füßen - bettelnd um ihre Zuneigung mit dem Versuch ihren Standards zu entsprechen“, ist nur einer der Slogans, der für ihre Nackt-Proteste bekannten Organisation.

So schnell wie die Damen die GNTM-Bühne entern, sind sie aber auch wieder verschwunden. Mehrere Ordner sind sofort zur Stelle und schieben die Femen-Demonstrantinnen von der Bühne. Und beim GNTM Finale geht es ganz normal weiter - als wäre nie etwas passiert.


Kommentare


Blogs