Zurück zur Natürlichkeit
Courteney Cox hat genug von Botox

Schauspielerin Courteney Cox (53), bekannt geworden als Monica in der US-Kultserie „Friends“, hat sich durch exzessive Beauty-Eingriffe in den letzten Jahren extrem verändert. Seit kurzem setzt sie aber wieder auf Natürlichkeit und möchte nichts mehr von Botox & Co. wissen. Woher kommt der Sinneswandel?

Zehn Jahre lang, zwischen 1994 und 2004, mimte Courteney Cox (53) die schöne Monica Geller in der US-Sitcom „Friends“ neben ihrer attraktiven Kollegin Jennifer Aniston (48) aka Rachel. Während Jennifer Aniston glücklich mit Justin Theroux (45) verheiratet ist, 2015 sogar als beste Hauptdarstellerin für den Film „Cake“ ausgezeichnet wurde und nach wie vor als Everybody's Darling gilt, ist Courteney Cox dem Beauty-Wahn verfallen und war zeitweise kaum mehr wieder zu erkennen. Doch nun kam der Sinneswandel. Cox spricht vom Ende der Schönheitseingriffe und neu entdeckter Natürlichkeit – und von Nachwuchs.

Anzeige: Hier klicken und Courteney Cox in der Kultserie "Friends" erleben!

  • Schauspielerin Courteney Cox im Frühjahr 2017

    Foto: Getty Images

    Sie lässt keine Beauty-Eingriffe machen und das sieht man: So sah Courteney Cox im März 2017 aus

Probleme mit dem Altern

Vor drei Jahren gestand die Schauspielerin, ihrem 50. Geburtstag mit Schrecken entgegen zu blicken. „Das wird brutal“, verriet sie im Interview mit „Us Weekly“. Äußerlichkeiten seien in ihrer Familie immer ein großes Thema gewesen. Ihre Mutter sei eine sehr schöne Frau gewesen und der Druck, ewig jugendlich auszusehen, wäre durch ihren Job verstärkt worden. Damit, knapp zwei Liter Wasser täglich zu trinken, sei es leider nicht getan. „Ich bin bereit, alles auszuprobieren, um das Unausweichliche herauszuzögern“, so ihre aufgeschlossene Haltung hinsichtlich Botox, Laser-Behandlungen und Co. 

  • Courteney Cox zu „Friends“-Zeiten

    Foto: DPA/Picture Alliance

    Noch ohne Botox und Filler, Courteney Cox während ihrer Zeit bei „Friends“ (1994 - 2004)

Was wurde gemacht?

Ihren offenen Worten von damals folgten anscheinend Taten – das glaubt auch Dr. Eva Kusch, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie aus Essen. Im Interview mit STYLEBOOK.de hält die Expertin – „neben der offensichtlichen Gewichtsabnahme“ – gleich mehrere Eingriffe für denkbar. „Die Wangen wurden mit Hyaluronsäure aufgebaut, die Oberlippe wurde ebenfalls unterspritzt“, glaubt Dr. Kusch. „Auch scheint es, als wurden die Nase korrigiert sowie die Oberlider gestrafft.“ Dass regelmäßig Botox im Spiel war, steht in den Augen der Fachärztin außer Frage.

  • Courteney Cox im Jahr 2015

    Foto: Getty Images

    Die Beauty-Eingriffe machten Courteney Cox' Gesicht unbeweglich und unnatürlich.

Courteney Cox möchte mehr Natürlichkeit

In einem jetzt erschienenem Interview mit „New Beauty“ zeigt sich Courteney Cox plötzlich voller Reue. Sie lässt keine Eingriffe mehr vornehmen, so die Schauspielerin, und hofft, dass sie sich endlich wieder wohlfühlen kann. Sie gab zu, sehr unglücklich mit ihrem Aussehen gewesen zu sein. Das soll sich nun ändern. „Ich muss mein Gesicht bewegen können, vor allem weil ich so dünne Haut habe. Das sind keine Falten, das sind nur Lachfältchen – ich musste lernen, das zu akzeptieren“, gesteht Cox. „Inzwischen bin ich so natürlich wie ich nur sein kann und ich fühle mich endlich wie ich selbst“, fügte sie hinzu.

Wie es zum Sinneswandel kam?

Ein Grund ist ihre inzwischen 13-jährige Tochter Coco, die langsam Make-up und Kosmetik für sich entdeckt und Courteney Cox die Augen geöffnet hat. „In der Schule darf sie zum Glück nur Wimperntusche tragen, aber am Wochenende könnte man meinen, sie gehe zu einer Party mit Eyeliner, Mascara und Highlight auf den Wangen.“ Courteney Cox möchte nur ungern Make-up verbieten müssen, denn solange sich die 13-Jährige nicht „sexualisiert“ ist Schminken eine Form der Selbstdarstellung, die sie ihr nicht wegnehmen möchte.

Ist Nachwuchs der wahre Grund?

Coco ist ihr einziges Kind aus der Ehe mit David Arquette (45), doch Cox sehnt sich nach einem weiteren Kind. Sie könne sich vorstellen mit ihrem 40-jährigen Verlobten, dem irischen Musiker Johnny McDaid, Nachwuchs bekommen. Könnte dieser Wunsch Courteney Beauty-Wahn gestoppt haben? „Ich weiß, dass es verrückt ist und ich bin nicht mehr die Jüngste, aber würde wirklich sehr gerne noch ein Kind mit Johnny kriegen“, sagt sie.

Anzeige


Blogs