Kaum wiederzuerkennen: „Friends”-Star Courteney Cox im Beauty-Wahn

Foto: Getty Images

„Friends”-Star Courteney Cox im Beauty-Wahn
Wir wollen Monica zurück!

Schauspielerin Courteney Cox (50), bekannt geworden als Monica in der US-Kultserie „Friends“, hat sich seit ihren Anfängen extrem verändert. Leider sieht sie nicht – wie zu erwarten wäre – älter aus, sondern eigenartig verfremdet. Da hat der Beauty-Doc ein paarmal zu oft nachgelegt.

Zehn Jahre lang, zwischen 1994 und 2004, mimte Courteney Cox die schöne Monica Geller in der US-Sitcom „Friends“neben ihrer attraktiven Kollegin Jennifer Aniston (46) aka Rachel. Seit nunmehr elf Jahren ist die Kultserie endgültig abgedreht – und langsam erkennen wir die Monica von damals nicht mehr. Das liegt jedoch nicht etwa daran, dass der Zahn der Zeit an Courteney nagen würde.

Anzeige

Wird Courteney Cox zu ihrem Serien Alter-Ego?
Seit 2009 ist Cox in der Rolle der Julia Cobb in der US-Serie „Cougar Town“ zu sehen. Hier stellt die frisch-geschiedene „Julez“ fest, dass sie ihre besten Jahre an Ehe und Kind verloren hat – und möchte diese nachholen. Privat scheint die Schauspielerin seitdem einem optischen Jugendwahn verfallen und sehr häufig beim Beauty-Doc gewesen zu sein. Ihre Wangen wirken aufgeplustert, die gesamte Mimik maskenhaft und auch die Augen sind stark verändert. Mit der natürlich-schönen Monica hat die Hauptdarstellerin aus „Cougar Town“ nichts mehr zu tun.

Probleme mit dem Altern
Vor eineinhalb Jahren erst gestand die damals 48-jährige Schauspielerin, ihrem 50. Geburtstag mit Schrecken entgegen zu blicken. „Das wird brutal“, verriet sie im Interview mit „UsWeekly“. Äußerlichkeiten seien in ihrer Familie immer ein großes Thema gewesen. Ihre Mutter sei eine sehr schöne Frau gewesen und der Druck, ewig jugendlich auszusehen, wäre durch ihren Job verstärkt worden. Damit, knapp zwei Liter Wasser täglich zu trinken, sei es leider nicht getan. „Ich bin bereit, alles auszuprobieren, um das Unausweichliche herauszuzögern“, so ihre aufgeschlossene Haltung hinsichtlich Botox, Laser-Behandlungen und Co. 

Was wurde gemacht?
Ihren offenen Worten von damals folgten anscheinend Taten – das glaubt auch Dr. Eva Kusch, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie aus Essen. Im Interview mit STYLEBOOK.de hält die Expertin – „neben der offensichtlichen Gewichtsabnahme“ – gleich mehrere Eingriffe für denkbar. „Die Wangen wurden mit Hyaluronsäure aufgebaut, die Oberlippe wurde ebenfalls unterspritzt“, glaubt Dr. Kusch. „Auch scheint es, als wurden die Nase korrigiert sowie die Oberlider gestrafft.“ Dass regelmäßig Botox im Spiel war, steht in den Augen der Fachärztin außer Frage.

Wir wollen Monica zurück
Schade, dass Cox sich für extreme Beauty-Eingriffe entschieden zu haben scheint. Schließlich gibt es heute eine Reihe schonender, minimal-invasiver Methoden, nach denen man zwar jünger und frischer aussieht, aber nicht komplett verwandelt. Wir hoffen, dass zumindest das Botulinumtoxin sich bald abbaut. Bei Renée Zellweger (45) hat sich das „Augenbrauen-Lifting“ mittels Botox nach ein paar Monaten zum Glück wieder verflüchtigt, dadurch sieht die Schauspielerin fast wieder so aus wie früher. Also, lieber Courteney Cox: Bitte nicht zum Nachspritzen gehen!


Kommentare


Blogs