Fast Food mit der First Lady
Michelle Obama haut rein!

Die First Lady der USA ist eine Vorreiterin in Sachen gesunder Lebensweise. Bewusste Ernährung, viel Sport (Oberarme!) – das ist ihr Credo, über das Michelle Obama sogar ein Buch geschrieben hat. Aber: auch eine First Lady ist nur ein Mensch! Und lässt es sich gerne mal gut gehen…

Deshalb darf’s, ausnahmsweise, auch mal ein Stück Pizza sein. Natürlich mit Gemüse drauf – wir vermuten, es stammt aus dem eigens von Michelle angelegten Gemüsebeet im Garten des Weißen Hauses.

Anlass: Die First Lady hatte einige Grundschüler zum ernten und kochen eingeladen – logisch, dass sie hinterher auch mit aß.


Zügelloser zeigte sich Michelle Obama dagegen letztens in einer Kochshow. Dort soll sie gegessen haben „wie ein Pferd“.

Anzeige

Das berichtet „Bunte.de“. Paula Deen, die Moderatorin von besagter Kochshow, verriet der US-Tageszeitung „Washington Examiner“: „Michelle Obama aß mehr als alle anderen Gäste, die je bei mir in der Show waren. Sogar während de Webeunterbrechungen hörte sie nicht auf.“ 

Deen hatte Michelle Obama bereits im September 2008 in ihrer Sendung. Damals zeigte sie der Präsidentengattin, wie man Garnelen frittiert. 
Deen verrät weiter:

„Wissen Sie, was Michelles Lieblingsessen ist? Chicken Wings.
Also nichts, was unbedingt ganz oben auf der Liste mit gesundem Essen steht.“

Deens Fazit: „Michelle ist eben einfach eine von uns!“

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs