Social-Media-Star Essena O‘Neill
Ist ihre Instagram-Beichte nur ein Fake?

Vor wenigen Tagen sorgte Essena O‘Neill (18) mit ihrem Social-Media-Aus für Schlagzeilen – sie habe keine Lust mehr auf Instagram und Co., da diese Plattformen nicht das wahre Leben widerspiegeln. Nun wenden sich ehemalige Freunde gegen sie und behaupten: Essena ist der eigentliche Fake!

War der emotionale Rücktritt von Essena O‘Neill etwa nur eine PR-Aktion? Die junge Australierin mit über einer halben Million Instagram-Followern verabschiedete sich kürzlich von ihren Social-Media-Kanälen. Ihr eigenes Image dort habe ein falsches Bild vermittelt – Likes, Views und Follower würden Teenager süchtig und unsicher machen. Ihre früheren Freunde werfen ihr nun vor, das Ganze sei nur gespielt.

  • Essena Youtube

    Foto: Youtube

    Nach viel Lob muss sich Essena O‘Neill nun auch Kritik anhören

Freunde dank Social Media
Die YouTube-Stars Nina und Randa haben 190.000 Abonnenten und kennen Essena O‘Neill persönlich. In einem eigenen 15-minütigen Clip nehmen die beiden Schwestern das Abschiedsvideo der Australierin nun komplett auseinander. Essena besuchte die Zwillinge einst in Los Angeles. „Essena war nicht in L.A. um zu arbeiten, sondern um Ferien zu machen - sie hätte nicht einmal arbeiten können, da sie kein Visum hatte“, erklären die beiden auf YouTube.

Ist Essena doch kein Social-Media-Star?
Ups, in Essenas Video klang das aber ganz anders. Da hört es sich eher so an als sei sie ein großer Star mit vielen Aufträgen. Und auch ihre Abrechnung mit Instagram birgt eine gewisse Ironie, finden Nina und Randa, denn Essena habe erst über Social Media etliche Freunde gefunden, wohnte damals bei ihnen in Kalifornien. Erst seit der Trennung von einem Typen aus L.A. sei sie plötzlich gegen Instagram und Co.


„Das ist beleidigend!“
Essena erklärte in ihrem Video jedoch, die Welt der Social-Media-Stars sei komplett fake – sie habe gemerkt, wie unglücklich viele der berühmten YouTuber und Instagram-Profis seien. „Das ist beleidigend! Das ist keine Heldentat, es ist einfach gemein“, finden Nina und Randa. Die beiden hinterfragen die Motive ihrer vermeintlichen Freundin und lassen kein gutes Haar an ihr. Essena O‘Neill sei nie so berühmt gewesen, wie sie vorgibt zu sein – mit ihrem Rückzug habe sie nicht viel aufgegeben. Ganz im Gegenteil: „Sie hat mehr Instagram-Follower als je zuvor dank dieses Publicity-Stunts!“

Anzeige

Kommentare


Blogs