Es geht wieder los!
Kim Kardashian für Umstandskleid gedisst

Ordinäre Umstandsmode kommt für Kim Kardashian (34) nicht infrage. Zu den MTV Video Music Awards erschien sie in einem ziemlich knappen Balmain-Kleid, das ihr jetzt reichlich Spott im Netz einbringt.

Während der Schwangerschaft mit ihrer ersten Tochter North West (2) zog Kim Kardashian mit ihren Umstandsoutfits im Presswurst-Look immer wieder Spott auf sich. Unvergessen bleibt wohl das hochgeschlossene, hautenge Givenchy-Kleid, das verblüffende Ähnlichkeit zu einem Outfit aus der Komödie „Mrs. Doubfire“ mit Robin Williams (†63) aufwies. Mit dem zweiten Babybauch wollte Kim eigentlich alles besser machen – blöd nur, dass sie ihre guten Vorsätze offenbar nicht einhält.

  • Kim Kardashian

    Foto: Getty images

    Kim Kardashian und ihr „Umstandskleid“ konnten den Geschmack der Instagram-Gemeinde nicht so recht treffen

Ein (Alp-)Traum in Khaki
Zu den MTV Video Music Awards erschien Kim in einem khakifarbenen Balmain-Schnürkleid mit aufgesetzten Taschen und extrem tiefem Ausschnitt. Das ohnehin schon kurvige Reality-Starlet soll mittlerweile im sechsten Monat schwanger sein und ihre Gewichtszunahme scheint sich nicht allein auf die Bauchregion zu beschränken. Auf extrem figurbetonte Looks und viel Haut will Kim Kardashian trotzdem nicht verzichten – vorteilhaft geht anders.

Instagram in Lästerlaune
Im Netz machen nach dem Event bereits diverse fiese Bilder die Runde. So wird Kims Kleid etwa mit einer braunen Papiertüte verglichen. Kim selbst findet sich neben der pummeligen Raupe aus „Das große Krabbeln“ wieder. Zugegeben: Eine gewisse Ähnlichkeit ist nicht vzu leugnen. Ebenso wenig schmeichelhaft fällt die Gegenüberstellung der schwangeren Kim Kardashian und dem extrem pummeligen Danny DeVito (70) als Pinguin in einer Art überdimensionalem Strampler aus.

😂 hahaha, people have no chill.

Ein von STAタCK (STARCK) | 兵士 (@sta7ck) gepostetes Foto am

Anzeige

Kommentare


Blogs