Thema

Emma Watson ist kein Facebook-Fan
Social Network? Nein, danke!

Emma Watson (23) hat keine Lust auf einen privaten Facebook-Account. Während so manch anderer in ihrem Alter gar nicht genug von sozialen Netzwerken bekommen kann, verzichtet die Schauspielerin gerne darauf. Sie würde sich dabei einfach irgendwie nackt fühlen!

Ganz Hollywood ist im Twitter-, Facebook- und Instagram-Fieber. Ganz Hollywood? Nein, denn Emma Watson hat so gar keine Lust darauf, ihr Privatleben mit der Öffentlichkeit zu teilen. „Es wäre, als wenn ich keine Kleidung tragen würde – komplett nackt. Ich habe eine professionelle Facebook-Seite, aber keine persönliche“, verrät die süße Schauspielerin der „Herald Sun“ im Interview. Auf ihrem offiziellen Account sind zwar allerhand Bilder der 23-Jährigen zu sehen, doch von privaten Schnappschüssen aus dem Schlafzimmer á la Miley Cyrus (20) fehlt jede Spur.

Anzeige

Überhaupt sieht die schnuckelige Britin die Entwicklung von Facebook & Co. als kritisch an – gerade bei kleinen Kindern: „Ich sehe Dreijährige mit iPhones und anderen Geräten und wie sie sich schon jetzt mit anderen vergleichen, wie viele Freunde, Klamotten und welche Orte sie teilen. Es ist eine so überdrehte, intensive Version von Kindheit, die einfach nicht gesund sein kann“, befürchtet Emma Watson.

„Wir dokumentieren und legen all unsere Aspekte des Lebens dort offen. Du machst etwas, dann tweetest du es. Es sind nicht nur Prominente, die mit diesem Mangel an Anonymität und Privatsphäre leben. Jeder vermarktet sich jetzt selbst“, so die Facebook-Gegnerin. Emma Watson macht statt mit Fotoskandalen und privaten Nachrichten viel lieber Schlagzeilen durch gute Filme und ihr Talent als Schauspielerin. So ist die schöne Emma ab dem 15. August mit dem neuen Streifen „The Bling Ring“ hierzulande wieder in den Kinos zu bewundern.


Kommentare


Blogs