Laut „Anonymous“ spielt Emma Watson die Hauptrolle Hacker lüften das Geheimnis um „Shades of Grey“ 

Es wird der heißeste Streifen des Jahres: Der Sadomaso-Sex-Roman „50 Shades of Grey“ (in Deutschland „Shades of Grey“) soll noch in diesem Jahr verfilmt werden. Besetzung: bisher unbekannt. Oder doch nicht?

  •  Emma Watson soll die Hauptrolle in 50 Shades of Grey spielen, laut Anonymous

    1/2

    Foto: Getty Images

    Emma Watson als Anastasia Steele?

    Laut einer anonymen Hacker-Gruppe spielt Harry Potters Hermine bald die Hauptrolle in der pikanten Erotik-Verfilmung von „Shades of Grey“ – ein Wechsel auf die dunkle Seite?

Eine Hacker-Gruppe mit dem Namen „Anonymous“ hat angeblich die Besetzungsliste in die Finger bekommen und plauderte nun aus dem Nähkästchen: „Wir wissen aus sicherer Quelle, dass Emma Watson in ,50 Shades of Grey‘ spielen wird.“

Angeblich hackte die „Anonymous“-Gruppe laut „Focus.de“ den Server des Münchner Filmverleihs Constantin Film und gelangte so an geheime Daten über bevorstehende Filmprojekte. Watson (22) solle die Rolle der Anastasia Steele spielen. Wow! Harry Potters Hermine als Sexsklavin? 

Warum eigentlich nicht. Die Rolle der unbedarften Literaturstudentin, die sich von ihrem milliardenschweren Lover in unbekannte Sex-Praktiken einführen lässt, könnte zu ihr passen. Ein Indiz, das für diese Behauptung spricht: Erst vor ein paar Tagen wurde bekannt, dass Watson die Rolle der Cinderella in einer Disney-Verfilmung ablehnte. Steht etwa ein Image-Wandel an?
 
Über die Besetzung der Bestseller-Trilogie mit Softporno-Charakter wird viel spekuliert, im letzten Jahr war von Mila Kunis (29) die Rede, die Filmproduzenten wünschten sich angeblich Ryan Gosling (32) in der männlichen Hauptrolle und Heidi Klum (39) soll eine heiße Kandidatin für die Rolle der Ex-Freundin und „Liebes-Lehrerin“ von Christian Grey, die Domina Mrs. Robinson, sein. Wir bleiben dran!

Anzeige

Übrigens: Die erotische Roman-Trilogie „Shades of Grey“ wurde 2011 von Erika Leonard unter dem Pseudonym E.L. James veröffentlicht und weltweit mehr als 70 Millionen, in Deutschland 5,9 Millionen Mal verkauft.

Kommentare



Blogs