Emilia Clarke greift vor Shootings zur Flasche
„Das bin ich – nackt und betrunken“

Als Daenerys Targaryen in „Game of Thrones“ hatte Emilia Clarke (29) bislang kein Problem damit, die Hüllen fallen zu lassen. Im wahren Leben sieht das ganz anders aus: Vor ihrem ersten Nacktshooting trank sich die Britin extra Mut an.

Das amerikanische Männermagazin „Esquire“ kürte Emilia Clarke im vergangen Jahr zur Sexiest Woman Alive. Ihr freizügiges Fotoshooting für das Magazin hat die Schauspielerin aber in keiner guten Erinnerung. Zu Gast bei Ellen DeGeneres (58) spricht sie über den peinlichen Auftritt.

  • Emilia Clarke

    Foto: Getty Images

    Emilia Clarke bleibt lieber angezogen

Mit Wodka und Bettlaken ins Nacktshooting
„Diese Sex-Szenen vor der Kamera sind eine Sache, aber so etwas als du selbst zu machen – ich brauchte Alkohol“, scherzt Emilia Clarke im Interview. Auf den Bildern für „Esquire“ räkelt sie sich splitternackt auf einem Bett. „Sie gaben mir immer mehr Wodka und ich dachte mir: ‚Ich werde die Decke einfach behalten, ich werde das Laken hochhalten.‘“ Ganz sei dieser Plan dann allerdings nicht aufgegangen. Das Team habe angezählt und auf drei ließ Emilia Clarke doch die Laken fallen. „Es ist nicht wirklich nackt“, meint sie zu dem Ergebnis. „Das bin ich – gephotoshopped und betrunken, so sehe ich aus.“

Keine nackte Daenerys mehr
In der kommenden Staffel 6 von „Game of Thrones“ wird sich Emilia Clarke wahrscheinlich ebenfalls bedeckt halten. Die Nacktauftritte in den ersten Episoden der HBO-Show sollen eine Ausnahme bleiben. „Ich will nicht, dass mir Sex ins Gesicht geschleudert wird, ich fand immer, dass die Andeutung so viel erregender ist, als der Akt selbst“, erklärte sie „Daily Mail“ dazu.


Anzeige

Kommentare


Blogs