Elisabeth Jagger: Mit Organisation „Fish Love“ gegen die Überfischung

Foto: Fishlove/ Rankin

Thema

Elizabeth Jagger (29) für den Tierschutz
von Stephanie Neubert
Butter bei die Fische!

Wenn sich Promis für Tierschutz einsetzen, geben sie alles: Für die Kampagne der Tierschutzorganisation „Fishlove“ posieren Elizabeth Jagger und Gillian Anderson (45) komplett nackt mit toten Fischen.

  • Gillian Anderson für die Organisation Fish Love

    1/7

    Foto: Fishlove/ Rouvre

    Nackt für einen guten Zweck! Schauspielerin Gillian Anderson setzt sich gegen die Überfischung der Weltmeere ein und posiert für die Organisation „Fishlove“ oben ohne und mit einem toten Aal um den Hals

Immer mehr Stars werben öffentlich für den Tierschutz und lassen dafür alle Hüllen fallen. Ungewöhnlich: Für die Organisation „Fishlove“, die sich gegen die Überfischung der Weltmeere einsetzt, zogen sich Gillian Anderson (45), Elizabeth Jagger (29) und ihre Mutter Jerry Hall (57) nicht nur komplett aus, sie ließen sich sogar mit toten Meeresbewohnern ablichten. Das nennen wir vollen Körpereinsatz!

Anzeige

Vor allem die Jagger-Girls haben das Zeug dazu, selbst dabei noch richtig heiß auszusehen: Ob Liz auf einem Thunfisch reitet oder zusammen mit Model-Mama Jerry Hall oben ohne mit zwei Red Snappern in die Kamera lacht – die beiden geben der Kampagne einen sexy Meerjungfrauen-Charakter.

„Akte-X“-Star Gillian Anderson scheint die Rettung der Fische besonders am Herzen zu liegen: Sie ließ sich mit einem riesigen, toten Meeresaal um den Hals fotografieren. Von Berührungsängsten keine Spur! Ganz schön mutig, wie wir finden.

Welche Promis sich noch für einen guten Zweck ausgezogen haben, sehen Sie in unserer Bildergalerie!

Sie wollen sich für die Ausbeutung der Meere einsetzen? Hier geht’s zur Petition www.avaaz.org/Fishlove


Kommentare


Blogs