Na endlich!
Ehe-Neuigkeiten von Gwyneth Paltrow und Chris Martin

Irgendwie hatten wir schon fast vergessen, dass Gwyneth Paltrow (43) und Chris Martin (39) noch verheiratet sind. In unseren Köpfen war das einstige Traumpaar längst geschieden – nun sind sie es auch offiziell.

Zwei Jahre nach ihrer „bewussten Trennung“ befinden sich Gwyneth Paltrow (43) und Chris Martin (39) endlich auf der Zielgeraden Richtung Scheidung und haben sich geeinigt. In 12 Jahren Ehe hatte sich das Paar einen gemeinsamen Besitz aufgebaut, der sich offenbar nicht so leicht auf zwei verteilen lässt. An wen gehen jetzt nur das hausgemachte Gleitgel und der Trüffelschneider?

  • Gwyneth Paltrow, Chris Martin

    Foto: getty images

    So gut wie geschieden: Gwyneth Paltrow und Chris Martin. Ganz bewusst natürlich

Jahre vor Gericht
Im Dezember 2014 reichten Gwyneth Paltrow und Chris Martin die Scheidung ein. Überraschenderweise ist die aber noch immer nicht durch. Was anfangs so einvernehmlich klang, gipfelte in zähen Verhandlungen.

Mittlerweile sollen sich die beiden darauf geeinigt haben, dass sie sich gegenseitig niemals Unterhalt zahlen werden. Zudem existiert angeblich ein Dokument, in dem genau festgehalten ist, wie die gemeinsam angeschafften Güter und Immobilien verteilt werden und wer für den Unterhalt der Kinder sorgt, berichtet „Us Weekly“. In einem letzten Schritt müsse die Einigung nur noch von einem Gericht abgesegnet werden.

Besser als Freunde
Den langwierigen Verhandlungen zum Trotz reißt sich das Ex-Paar für Apple (12) und Moses (10) zusammen. „Es ist, als wären wir noch immer eine Familie, aber kein Paar“, erklärte Gwyneth Paltrow der australischen „Marie Claire“ im April. „Ich denke, wir sind als Freunde besser. Wir stehen uns sehr nahe und unterstützen einander.“

Anzeige

Kommentare


Blogs