Foto: Getty Images

Dress to Impress: Wer denkt da noch an Super Bowl?
Madonna verwandelt Sportevent in Modespektakel

Es ist eines der größten Sportevents der Welt: Der Super Bowl, das jährliche Finale der amerikanischen Football Profiliga „National Football League“ (NFL). Doch wer interessierte sich am Wochenende für den Ball? Denn Madonna (53) nutzte die Halbzeit für ihre ganz eigene Show!

  • 1/4

    Foto: Getty Images

    Auf in den Kampf: Madonna entert den Super Bowl in einem Gladiatoren-Kostüm von Givenchy und thront auf einem goldenen Stuhl

Der Super Bowl erreicht in den USA regelmäßig die höchsten Einschaltquoten des Jahres. Welcher Auftritt könnte also wichtiger sein, als der Show-Act in der Halbzeitpause des Spiels? Dieses Jahr war Madonna dran. Sie ließ das Sport-Event zur Nebensache werden. Wozu noch mal das Theater mit dem Ball?

Anzeige

Auf einem goldenen Sitz thronend, mit ägyptischen Büsten zu den Füßen und in einen goldenen Umhang gehüllt, enterte die Queen of Pop die Bühne. Während sie ein Medley ihrer Hilts „Vogue“, „Like a Prayer“, „Music“ und schließlich ihres neuen Songs „Give Me All Your Luvin“ zum Besten gab, entledigte sie sich nach und nach ihrer Kostümierung.

In einer schwarz-goldenen Couture-Robe von Givenchy im Gladiatoren-Look fegte sie über die Bühne. Zuletzt tauschte sie den monumentalen goldenen Kopfschmuck von Star-Hutmacher Philip Treacy gegen Cheerleader-Pompons und ließ sich von ihren Tänzern durch die Luft wirbeln.

Schon vor ihrem Auftritt war Madonna sich bewusst: Sie muss die größte Show der Welt während der größten Show der Welt präsentieren, wie sie sagte – da wären wir gerne live dabei gewesen.

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs