Timberlake, DiCaprio und Heigl sind Hollywoods Mamakinder

Diese Stars sind Mama-Kinder
Nicht ohne meine Mutter!

Wenn Mutti ruft, werden sogar die größten Stars ganz zahm und kleinlaut. Denn wie im echten Leben tummeln sich auch in Hollywood große Jungs UND Mädchen, die noch an Mamis Rockzipfel hängen.

  • 1/7

    Foto: getty images

    Katherine Heigl + Mama Nancy

    Im Leben der Schauspielerin geschieht nichts ohne ihre Mutter, die Managerin, Beraterin, Geschäftspartnerin, beste Freundin und Stylistin zugleich ist – nicht immer zum Besten, wie man beispielsweise an Heigls (34) Outfits sieht. In Hollywood wird diese Verbindung argwöhnisch betrachtet. Kollegen kommen nicht mit Nancy klar, bezeichnen sie am Set als egozentrisch und zickig. Andere Vertraute außer ihre Mutter hat Katherine nicht. Kritiker werden zurechtgewiesen: „Menschen, die nicht verstehen, wie nah ich meiner Mutter bin, haben einfach keine Ahnung!“ Heigl befindet sich definitiv in der Mama-Falle

Die Mutter als beste Freundin? Während dieser Gedanke bei einigen ein spontanes „Auf keinen Fall!“ auslöst, ist er für andere das größte Lebensglück. Auch bei einigen Hollyood-Größen geht der Erziehungsauftrag mit ü30 weiter.

Anzeige

So ist für Bradley Cooper (38) seine Mutter Gloria „die Frau des Lebens“, wie er in einem Interview verriet. Bei Leonardo DiCaprio (38) ist bisher nur eine Dame konstant an seiner Seite: Mama Irmlin. „Meine Mutter ist der Mittelpunkt meine Lebens“, so der notorische Model-Dater DiCaprio. Und Katherine Heigl (34) und ihre Mutter Nancy sind so eng, dass kein Blatt Papier dazwischen passt. Nancy ist Managerin, beste Freundin, Stylistin und das Paradebeispiel der berühmten Eislauf-Mutti: Sie schleppte die kleine Katherine bereits mit neun Jahren zu Werbespot-Castings. Mamma Mia!

Dass das nicht immer gut gehen kann, liegt auf der Hand. So sollen die Mütter von Cooper und DiCaprio ein Grund dafür sein, dass die beiden immer noch nicht unter der Haube sind. Und Heigls Mutter-Tochter-Beziehung wird in Hollywood schon lange belächelt.

„Machs gut, Mama!“, möchte man den drei raten. Einer, der das geschafft hat, ist Justin Timberlake (32). Mehr dazu in der Bildergalerie.


Kommentare


Blogs