Dauer-Miene: Grimmig!
Diese Stars haben nichts zu lachen

Sie haben alles: Schönheit, einen Traumjob, genug Geld – und trotzdem keinen Grund zu lachen? Victoria Beckham, Kristen Stewart, Karl Lagerfeld und Co. wollen sich einfach kein Blend-A-Med-Strahlen entlocken lassen.

  • 1/9

    Foto: dpa picture alliance / Getty images

    Sie lachen nie. Maximal ein angedeutetes Lächeln umspielt die Mundpartie, wenn Kristen Stewart, Karl Lagerfeld und Victoria Beckham mal locker lassen...

Masche oder Trübsinn? Es gibt Stars, die einfach niemals lachen. Kaum sind Fotografen in der Nähe, setzen sie ihre ernste, immer gleiche Miene auf. Dabei müssten die eigentlich richtig gut drauf sein. Kristen Stewart (22) zum Beispiel. Die Jungschauspielerin, aktuell zu sehen in „Snow White and the Huntsman“, startet seit einiger Zeit richtig durch. Spätestens seit der „Twilight“-Saga ist sie jedem ein Begriff. Ein wunderhübsches Mädchen, dazu mit einem der begehrtesten Männer, ihrem Vampir-Kollegen Robert Pattinson, an ihrer privaten Seite. Und dennoch hat man das Gefühl, es gehe ihr nicht wirklich gut. Kaum steht sie in der Öffentlichkeit, wirkt sie verunsichert, presst die Lippen zusammen.

Genau wie unsere Style-Queens, die süßen Olsen-Twins Ashley und Mary-Kate (25). Meist im Doppelpack tauchen sie auf jeder Party, Gala oder Vernissage auf und geben ihre steinernen Mienen zum Besten, als würden sie im nächsten Moment vom Hochhaus springen oder jemand anderes runterschubsen. Die ehemaligen Kinderstars („Full House“) haben sich bereits aus dem TV- und Film-Geschäft zurückgezogen und kümmern sich ansonsten um ihr eigenes Label „The Row“. Zu ihrem geschätzten Vermögen von umgerechnet jeweils 260 Millionen Euro sind sie aber auch durch ihre zahlreichen Merchandising-Produkte gekommen: Klamotten, Bücher, Kosmetik, Poster und CDs gab es von „mary-kateandashley“. Kennt noch jemand keinen Grund zu lachen?

Ähnlich Victoria Beckham (38). Was hat diese Frau alles erreicht? Vom „Spice Girl“ zur Spielerfrau an der Seite von Ehemann David Beckham bis zur erfolgreichen Designerin bekam sie, was sie wollte. Dazu hat die nun vierfache Mutter den Sprung aus Großbritannien in die USA geschafft und ist mittlerweile international angesehen. Den Ehrgeiz sieht man ihr allerdings auch an. Die immer perfekt inszenierte Pose gipfelt in den zusammengekräuselten Lippen.

Anzeige

Verbergen sich etwa Hasenzähnchen, löcherige Gebisse oder gar trübsinnige Gemüter hinter dieser verhuschten bis kühlen Ernsthaftigkeit? Oder (gespielte?) Unnahbarkeit? Bei Designer Karl Lagerfeld haben wir eine unschöne Ahnung: Als wir ihn auf der Pariser Fashion Week einmal beim Lachen erwischten, entblößte er doch recht gelbe Beißerchen.

Bei den anderen steckt vielleicht nur Strategie dahinter. Wer nicht zu viel von sich Preis gibt, ist schließlich weniger angreifbar. Ein ernsteres Gesicht wirkt zudem geheimnisvoller, als ein offenes Lachen, denkt sich vielleicht auch Schauspielerin Ashley Tisdale (26). Und ein lasziver Schmollmund macht schließlich sexy, weiß das Model Rosie Huntington-Whiteley (25).

Kommentare


Blogs