Royal Kids: Karriere von Prinz George, Prinzessin Amalia, Prinz Christian
Thema

Diese Royal Kids werden später mal ihr Land regieren
Heute Knirps, morgen König

Momentan hantieren sie noch mit Schnuller oder Puppe, doch bald werden ihre wichtigsten Utensilien Krone und Zepter sein: Prinz George von Cambridge und Co. – die künftigen Monarchen! STYLEBOOK zeigt die Mini-Royals mit der Maxi-Zukunft!

  • 1/7

    Foto: Getty Images

    George Alexander Louis von Cambridge (*22.7.) mit seinen stolzen Eltern, dem britischen Prinzenpaar Kate und William (je 31)

Es ist eine der schönsten Szenen in der Geschichte royaler Berichterstattung: Das britische Prinzenpaar Kate (31) und William (31) tritt mit seinem frisch geborenen Sohn George vor die jubelnde Menge. Kate: glücklich und gelöst wie nie. William: voller Stolz.  Und George? Selig dösend. Von dem Trubel bekommt er nur herzlich wenig mit.

Anzeige

Dabei ruht auf den Schultern dieses kleinen Bündels Mensch alle Hoffnung Großbritanniens! Denn George Alexander Louis von Cambridge ist nach seinem Vater und dessen Vater, Prinz Charles (64), der dritte in der Thronfolge, wird also irgendwann einmal das Vereinigte Königreich repräsentieren.

Doch bis dahin genießt der Windsor-Wonneproppen hoffentlich eine einigermaßen unbeschwerte Kindheit mit nicht all zu viel Hofprotokoll und wird behutsam auf seine späteren Pflichten vorbereitet.

George ist der Jüngste im Bund der Mini-Thronfolger. In unserer Galerie sehen Sie, wer die anderen Königs-Kids sind, die ihr Land dereinst regieren werden. 


Kommentare


Blogs