Oscar-Gewinnerin Jennifer Lawrence direkt nach der Party zurück ans Filmset

Foto: getty images, splash news

Die Stars sind zurück im Alltag Der Tag nach den Oscars

Das Leben als Hollywood-Star ist hart. Am Abend der große Auftritt bei den Oscars und wilde Partys in der Nacht. Und am Tag danach? Ausruhen Fehlanzeige, sondern business as usual.

  • Christoph Waltz Oscar 2013

    1/10

    Foto: getty images

    Christoph Waltz

    Der österreichische Schauspieler kam nach dem Gewinn seines zweiten Oscars noch nicht mal zum Schlafen

Jennifer Lawrence (22) war die große Überraschung bei den Academy Awards 2013. Dass sie den Oscar als „Beste Hauptdarstellerin“ gewinnen würde, damit hatte sie selbst am wenigsten gerechnet. Sie sei immer noch geschockt, sagte Lawrence auf der anschließenden Pressekonferenz, bevor sie auf der „Vanity Fair“-Party ihren Triumph feierte.

Anzeige

Doch am Morgen danach zeigte sich der „Silver Linings“-Star komplett verwandelt: Die Couture-Robe wurde gegen grauen Schlabberpulli und schwarzen Rock eingetauscht, die Spuren des Rummels hinter einer dunklen Sonnenbrille versteckt. Und ihre Haare haben auch eine neue Farbe bekommen: Schwarz statt Karamelbraun wie in der Oscarnacht. Der Grund für die Verwandlung ist ganz simpel. Direkt am Morgen musste Jennifer Lawrence zurück zum Set und zu den Dreharbeiten von „The Hunger Games: Catching Fire“. Hollywood ist eben knallhart!

Etwas entspannter konnten es dagegen Heidi Klum (39) und Naomi Watts (44) angehen lassen: Das deutsche Supermodel twitterte sich mit Kaffeebecher und Sonnenbrille an Bord eines Flugzeugs, Watts brachte ihre Oscar-Kleider zur Reinigung.

Nur einer kam gar nicht zur Ruhe: unser Oscar-Garant Christoph Waltz (56). Mehr dazu in der Bildergalerie.

Kommentare



Blogs