Die Emmy Awards
Viele Kleider waren Wow, einige leider richtig mau…

Gestern wurden in Los Angeles die Emmy Awards vergeben. Der begehrte amerikanische Fernsehpreis lockte Nominierte und Gäste auf den roten Teppich, aber nicht alle konnten im Blitzlicht überzeugen… Während Kate Winslet (35) und Katie Holmes (32) in tollen Knallfarben strahlten, wirkten die Serienstars aus „Mad Men“ leider etwas blass.

  • Kate Winslet Emmys

    1/12

    Foto: dpa Picture Alliance

    WOW: Kate Winslet sah umwerfend aus, in leuchtendem Rot – viel besser als die hautengen Mogelkleider!

Die amerikanische Serie „Mad Men“ war einer der Abräumer des Abends! Zum vierten Mal in Folge bekam die Soap um eine New Yorker Werbeagentur in den 60er Jahren den Preis als beste Dramaserie. Ein bisschen dramatisch fanden wir allerdings auch den Auftritt einiger Darsteller:

Anzeige

Über die freizügigen Outfits von „Mad Men“-Star Christina Hendricks (36) haben wir bereits auf STYLEBOOK diskutiert. Bei den Emmys setzte sie ihre Kurven wieder prall gepusht in Szene und wirkte alles in allem ein bisschen zu drall. Vielleicht hatte das Kleid auch einfach nicht die günstigste Farbe, im Zusammenspiel mit dem blassrosa Teint und den roten Haaren der Schauspielerin. Auch Kollegin Elisabeth Moss (29) wählte eine sehr blasse Robe aus zartem, roséfarbenen Tüll und Perlenstickereien von Marchesa. Und auch hier hatte man den Eindruck, dass die biedere und drückend dunkle Frisur nicht zur Robe passte und die hübsche Schauspielerin ein paar Jahre altern lässt.

Schauspielerin Drew Berrymore (36) und Top-Model Heidi Klum (38) kamen beide in Outfits, die ein bisschen an Straußenkleider erinnerten. Aber während Heidi mal wieder perfekt gestylt war – sie kam in einem zarten Couture-Kleid des amerikanischen Designers Christian V. Siriano, mit dem sie befreundet ist, aus Vintage-Spitze und viel Tüll – wirkte Drew etwas zerzaust, in ihrem fransigen Givenchy Kleid im Nude-Ton.  

Aber es gab noch mehr positive Beispiele: Kate Winslet war über ihren Preis angeblich völlig überrascht. In der roten, bodenlangen Robe von Elie Saab sah sie umwerfend aus und machte eine viel bessere Figur als in so manch engen Mogelkleidern, in denen wir sie zuletzt häufiger gesehen haben, zum Beispiel in Venedig. Auch Katie Holmes zeigte Mut zur Farbe und strahlte in purem Königsblau von Calvin Klein. Dazu wählte sie eine lockere Hochsteckfrisur und einen zarten goldenen Taillengürtel, sodass ein bisschen 70s in der Luft lag und sie einmal mehr ihr Trendgespür bewies.

Highlight: Eine Oscar-verdächtige, schwarzglänzende Robe mit Schleppe von Elie Saab, dazu Wasserwellen im Haar – Evan Rachel Wood (24) zeigte, dass sie doch noch weiblich sein kann, nachdem sie auch auf roten Teppichen beinahe nur noch in Herrenanzügen anzutreffen war. Eine tolle Überraschung!

Wer sonst noch WOW oder eher mau aussah, zeigt die Bildergalerie!

Kommentare


Blogs