Dessous-Talk mit Frau Minogue
Wie geili ist das darunter bei Kylie?

Superstar. Sängerin. Sexsymbol. Kylie Minogue (46) kam am Donnerstag für einen Blitz-Besuch nach Berlin. STYLEBOOK-Reporterin Dora Varro traf die australische Künstlerin zum Interview.

STYLEBOOK: Hand aufs Herz – was tragen Sie für Unterwäsche?
Kylie Minogue: „Mal bequem, mal sexy. Hängt von meiner Tagesverfassung ab. Und was ich noch vorhabe. Ich bin wie die meisten Frauen, die, wenn keiner zusieht, total bequem angezogen zu Hause herumrennen…“

STYLEBOOK: In Ihren Videos tragen Sie oft heiße Höschen – auch privat?
Minogue: „Nein, fast alle meine Bühnenkostüme hat das ‚Performing Arts Museum‘ in Australien.“

STYLEBOOK: Auch die goldenen Hotpants aus dem Video zu „Spinning Around“? Danach sprach die ganze Welt über Ihren Knackpo...
Minogue: „Ja. Obwohl die gar nicht mehr so richtig goldig sind. Wir haben in dem Teilchen nämlich ganz schön viel gedreht…“

STYLEBOOK: Wie halten Sie Ihren Body in Form?
Minogue: „Ich mache nicht regelmäßig Sport, aber ich bin auf Tour, mache viele Shootings, bin sehr aktiv. Und: Ich ernähre mich meistens gesund.“

STYLEBOOK: Wie gesund?
Minogue: „Es gibt ja den Trend, viel niedrig-glykämische* Lebensmittel zu essen. Ich mache das aber schon seit 20 Jahren.“

STYLEBOOK: Ihre letzte Essens-Sünde?
Minogue: „Burger, wobei ich das nicht als Sünde zähle. Ich aß mal in Dänemark, nein, in Schweden (Pause), nein, doch in Dänemark ein Eis. Hmmm, das schmeckte köstlich …“

STYLEBOOK: Was nehmen Sie aus Berlin mit?
Minogue: „Ich verlasse Berlin nie ohne einen Berliner Bären. Kein Scherz! Entweder in einer kleinen oder großen Version. Der Bär kommt mit.“

* den Blutzuckerspiegel nicht schnell steigernd, indem man für den Körper leicht verwertbare Kohlehydrate (z.B. Toastbrot) meidet

  • Kylie Minogue

    Foto: Wolf Lux

    STYLEBOOK-Reporterin Dora Varro traf Pop-Star Kylie Minogue zum Interview in Berlin. Kylie beweist Liebe zu Berlin und trägt ein Kleid des Berliner Designers Kilian Kerner


Anzeige

Kommentare