Der Star aus „My Girl“
Anna Chlumsky ist kein Mädchen mehr

Der Film „My Girl“ war 1991 ein riesiger Erfolg – er machte die kleinen Hauptdarsteller Macaulay Culkin und Anna Chlumsky (beide sind heute 31 und waren damals 10 Jahre alt) zu Kinderstars. Eine große Karriere schafften sie danach allerdings nicht. Culkin stürzte ab, kam immer wieder mit Drogen in Kontakt. Und Chlumsky? Sie verschwand in der Versenkung – bis gestern Abend!

  • 1/3

    Foto: getty images

    Wow! Anna Chlumsky bei der Premiere ihrer neuen TV-Serie „Veep“ in New York. Unglaublich, was aus dem Kinderstar geworden ist! Wir erinnern uns: Anfang der 90er Jahre...

Mann, ist die groß geworden!

Gestern Abend stellte Chlumsky in New York ihre neue TV-Serie „Veep“ vor. Sie wird auf dem Sender HBO (Home Box Office) laufen, der auch schon „Sex and the City“ und „Game of Thrones“ zeigte – beide Serien waren Mega-Erfolge. Ein gutes Zeichen also!

Annas Premieren-Look: super erwachsen, super sexy. Ein schwarzes, bodenlanges Bustier-Kleid mit breiten Trägern (der 90er-Look, das passt ja ...) und tollen „Side Swept“-Wellen, also große, seitlich über eine Schulter fallende Locken. Süß: Obwohl eine wunderschöne Frau aus ihr geworden ist, sieht Anna immer noch aus wie die kleine Vada Saltenfuss aus „My Girl“ vor über 20 Jahren.

Darum geht’s in „Veep“: Eine Senatorin (dargestellt von Julia Louise-Dreyfus) will Vize-Präsidenten der USA werden. Chlumsky spielt ihre Generalstabschefin. In den USA startet die Serie am 12. April.

Es ist Annas erstes vielversprechendes Projekt seit dem gemeinsamen Film mit Culkin. Aus dem Kinderstar wurde trotz viel anfänglichem Wirbel kein Hollywoodstar; Chlumsky hielt sich mit TV-Filmen wie „Wunden der Vergangenheit“ (1997) und Auftritten in TV-Serien wie „30 Rock“ oder „Law and Order“ (beides 2007) über Wasser. International konnte sie sich jedoch nicht halten. 

„Veep“ könnte jetzt ihr großes Comeback sein. Serienerfolge wie „Mad Men“ (mit Christina Hendricks und Jon Hamm) oder „Gossip Girl“ (mit Blake Lively und Leighton Meester) beweisen, dass es längst nicht mehr die ganz große Kino-Leinwand sein muss, um ein Star zu werden. 

Und was wurde eigentlich aus Macaulay Culkin?

Sein Stern leuchtete Anfang der 90er Jahre unglaublich hell, er feierte große Erfolge mit Filmen wie „Kevin – allein zu Haus“ (1991). Doch seine Karriere überlebte die Teenie-Zeit nicht. Culkin stürzte ab, kam immer wieder mit Drogen in Kontakt. Bis heute hat er sich nicht ganz gefangen, nie wieder als Schauspieler Fuß gefasst.

Vielleicht verschafft Anna ihm ja mal einen Gastauftritt in „Veep“...


Kommentare


Blogs