Glitzernde Vampir-Braut Kristen Stewart
von Christiane Hoffmann
Zum Anbeissen schön!

Die Haut blass und makellos. Die Augen geheimnisvoll und düster geschminkt. Das dunkle Haar schlicht nach hinten gebunden. Kristen Stewart (21) sah großartig und wunderbar weiblich aus bei der Weltpremiere von „Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht 1" gestern Abend in Los Angeles.

  • 1/4

    Foto: ddp images /AP

    Kristen Stewart in einer Glitzer-Robe von J. Mendel mit Jimmy Choo-Peeptoes. Bei einem anschließenden Interview zog Stewart High Heels aus, stöhnte: „Mir tun die Füße weh" und schlüpfte in flache, schwarze Turnschuhe von NIke


Der Teppich war nicht rot, sondern schwarz wie die Nacht.

Anzeige

Im Arm von ihrem Film- und Lebensglück Robert Pattinson (25) strahlte Kristen in einer nachtblauen Glitzer-Robe mit mächtigem Bein-Schlitz von J.​Mendel. Seine Krawatte - blau - passte perfekt zu seinen Augen...  und ihrem Kleid.

WOW! Was für ein Auftritt dieses begehrenswerten Paares!

Worum geht es eigentlich? Und warum diese große Hysterie?

Fans wissen das sowieso. „Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht 1" ist der erste Teil der Verfilmung des 4. Buches der weltweit erfolgreichen Vampir-Saga von US-Autorin Stephenie Meyer. Für die anderen nur kurz: Schülerin Bella (Kristen) und Vampir Edward (Robert) tun's endlich - sie heiraten und zeugen in der Hochzeitsnacht ein (Vampir-)-Baby!

Das Klatsch-Portal „Hollywoodlife.​com" befragte anlässlich der Weltpremiere übrigens die Körpersprache-Expertin Dr. Lillian Glass über das Pärchen. Sie behauptet: „Die zwei wirken sehr verbunden und es existiert eine große sexuelle Chemie zwischen ihnen..."

Nun gut, wir wollen dies nicht überbewerten. Sicher ist: Gestern Nacht begann der „Twilight“-Wahnsinn aufs Neue. Knapp 1.000 Fans hatten in Los Angeles nahe des Nokia Theatre kampiert, um ihren Stars  nahe zu sein. Stundenlang gaben die Stars Autogramme und Interviews.

Am Freitag kommt „Vampir" Pattinson - leider ALLEIN, ohne Kristen - zur Deutschlandpremiere nach Berlin. Dafür hat er Schnuckelchen und „Werwolf"-Rivalen Taylor Lautner dabei.

Das hat auch viel Schönes... WIR FREUEN UNS!

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs