Filmkarriere läuft
David Beckham dreht mit Guy Ritchie

Seit gut zwei Jahren ist David Beckham (40) offiziell in Fußballrente, langweilig wird ihm trotzdem nicht. Neben seinen Modeljobs hat ihm Kumpel Guy Ritchie (46) nun eine Rolle in seinem neuen Film „King Arthur“ auf den Leib geschrieben.

Für seinen neuen Film versammelt Guy Ritchie nicht nur Kollegen mit Talent – in „King Arthur“, dem ersten Teil seiner geplanten „Knights of the Roundtable“-Reihe wird es vor Eye Candy nur so wimmeln: Charlie Hunnam (35), Jude Law (42) und Eric Bana (46) gehören zum Hauptcast, David Beckham wird immerhin eine kleine Rolle übernehmen.

  • David Beckham

    Foto: Getty Images

    2013 haben Guy Ritchie und David Beckham schon einmal zusammengearbeitet. Damals setzte der Regisseur Becks für einen Unterwäsche-Spot in Szene

Vom Fußballfeld auf die Leinwand
Schon kurz nach seinem Abschied vom Profisport hieß es, Becks wolle ins Filmgeschäft wechseln. Damals wurde ihm angeblich eine Rolle in dem Agententhriller „The Secret Service“ angeboten. Geworden ist daraus offensichtlich nichts. Dafür hat ihn Guy Ritchie nun für sein Mammutprojekt „King Arthur“ rekrutiert.

Skurrile Rolle
Die Website „Filmdivider“ berichtet, dass David Beckham in genau der Szene auftaucht, in der das sagenumwobene Schwert Excalibur aus dem Stein gezogen wird. Entgegen seinem üblichen Image als perfekter Gentleman spielt er einen unangenehmen Hitzkopf, der unter dem Namen Blackleg Leader gelistet ist. Speziell für den Auftritt von David Beckham schrieben die Autoren angeblich einige unauffällige Fußball-Witze ins Script.

Die Dreharbeiten sind seit März in vollem Gang, der Kinostart für „Knights of the Roundtable: King Arthur“ ist auf den 21. Juli 2016 angesetzt.

Anzeige

Kommentare


Blogs