Brooklyn & David Beckham
Auf der Glücks-Welle

Gerade erst ist David Beckham (36) Vater geworden. Nach der Geburt von Harper Seven surft er auf einer guten Welle: Gut gelaunt verbringt er mit Sohn Brooklyn (12) einen schönen Sommertag am Strand von Malibu.

  • 1/2

    Foto: Action Press

    Mit seinem ältesten Sohn Brooklyn surft David Beckham am Strand von Malibu

Was für ein Anblick: David Beckham präsentiert seinen gestählten Körper. Nach dem Fußballspiel gegen „Real Madrid“  verbringt der „LA Galaxy“-Star am vergangenen Sonntag einen entspannten Tag am Strand.  Mit nacktem Oberkörper und in weißen Shorts sucht er Abkühlung im Meer. Ganz Sportsmann geht er aber nicht einfach baden, sondern surft lieber. Gemeinsam mit seinem ältesten Sohn Brooklyn stürtzt er sich mit dem Body Board oder Surfbrett in die Fluten und  gibt den lässigen Beach Boy.

Anzeige

David Beckham scheint privat auf einer richtig guten Welle zu surfen:  Gerade ist er Vater einer kleinen Tochter Harper Seven geworden und mächtig stolz auf den Spross.  Auf seinen Turnschuh ließ er sich unter die Namen seiner Söhne Brooklyn (12), Romeo (8) und Cruz (6) prompt auch den Namen Harper Seven sticken. Und auch mit Victoria scheint er glücklich. Kurz vor Harpers Geburt feierten sie ihren zwölften Hochzeitstag. Zu dieser Harmonie passt das Surfen perfekt. Der Sport und sein Lifestyle steht für Unbeschwertheit.

Beckham ist nicht der einzige Promi, der surft. Wellenreiten scheint sich zum Lieblingssport der Stars gemausert zu haben. Schließlich kommen die Traumkörper von Matthew McConaughey und Cameron Diaz nicht von ungefähr. Die Sportskanonen steigen für ihre Fitnessroutine regelmäßig auf's Board. Wohl wissend, dass damit etliche Kalorien gekillt werden.

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs