So purzelten die Baby-Pfunde
Kim Kardashian: Das ist ihr Diät-Geheimnis

Ihre Kurven sind ihr Markenzeichen – die Rede ist natürlich von Kim Kardashian (35). Doch nach der zweiten Schwangerschaft trug die Selfie-Queen einige zusätzliche Kilos mit sich herum. Wie sie die losgeworden ist? Mit einem ganz besonderen Ernährungsplan.

Nach der Geburt von Söhnchen Saint im Dezember (7 Monate) startete Kim Kardashian ihren Diät-Marathon – die Baby-Pfunde mussten wieder runter. Und dabei war der Reality-TV-Star auch ganz schön erfolgreich. Jetzt kam heraus, was bei der Promilady tatsächlich auf dem Teller landet.

  • Kim Kardashian

    Foto: Getty Images

    Mit der Atkins-Diät kämpft Kim Kardashian gegen ihre Baby-Pfunde. Der Erfolg scheint ihr Recht zu geben

Die Kardashian-Diät
Hinter dem phänomenalen Abnehmerfolg steckt die bekannte Atkins-Diät. Dadurch soll Kim Kardashian bereits 60 Pfund abgespeckt haben, berichtet das „People“-Magazin. Das sind immerhin knapp 30 Kilo. „Es erfordert so viel Zielstrebigkeit, mentale und physische Kraft und Energie“, verrät die Ehefrau von Kanye West (39) im Interview mit dem Promiblatt.




Neben einem straffen Sportprogramm kamen daher nur kalorienarme Lebensmittel auf den Tisch. Das „People“-Magazin hat jetzt einen Ernährungsplan veröffentlicht, den Kim Kardashian angeblich befolgt hat und mit dem sie täglich nicht mehr als 1.800 Kalorien zu sich genommen haben soll. Eine wichtige Rolle spielte dabei die Flüssigkeitsaufnahme, zwischen 1,5 bis zu 2 Litern sollten es täglich sein.

Das isst Kim am Tag
Und so sieht einer ihrer Diät-Tage aus:
• Zum Frühstück gab es Rührei mit Truthahnwürstchen und geräucherten Gouda sowie eine kleine Portion griechischen Joghurt mit ein paar frischen Blaubeeren.
• Als Snack durfte zu dem „Atkins Harvest Trail Dark Chocolate Cherry and Nuts“-Schokoriegel gegriffen werden.
• Beim Mittagessen ging es kalorienarm zu. Hier landete gegrilltes Limonenhühnchen mit Spinatsalat und Feta-Ranch-Dressing auf dem Teller.
• Zwischendurch durfte Kim Kardashian an einer mittelgroßen Karotte knabbern und vier Teelöffeln Humus zu sich nehmen.
• Abends gab es dann einen Zitronen-Thymian-Heilbutt mit sautierten grünen Bohnen.

Ein solcher Tag umfasste damit nur 1.504 Kalorien.

Anzeige

Kommentare


Blogs