Lena Meyer-Landrut im Style-Interview
von Pia Sundermann
„Designerklamotten sind mir privat zu teuer“

Sie ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands, Jurorin von „The Voice Kids“, L'Oreal Paris-Testimonial und definitiv DIE neue Stilikone ihrer Generation: Lena Meyer-Landrut (24). Ihr Style-Gehemnis? Das verriet sie STYLEBOOK beim exklusiven Interview in Berlin.

Innerhalb weniger Jahre hat sich Lena Meyer-Landrut vom süßen Girlie zur eleganten Lady gemausert. Als die gebürtige Hannoveranerin 2010 mit „Satellite“ ihren Sieg beim Eurovision Song Contest holte, hätte wahrscheinlich kaum einer damit gerechnet, dass aus der aufgedrehten Schülerin mit Emo-Friese und Schlabber-Shirt mal eine Stilikone werden wird.

  • Lena Meyer-Landrut

    Foto: Getty Images

    Was für ein Auftritt! Lena Meyer-Landrut besuchte auf der 66. Berlinale am Samstag die Premiere von „Things To Come“. Da kann „The Leg“-Angelina Jolie einpacken!

Doch innerhalb der letzten sechs Jahre ist das tatsächlich passiert. Ob auf dem roten Teppich oder beim Interview-Termin – Lena ist auch modisch erwachsen geworden und gehört wie Veronika Heilbrunner (34) und Heike Makatsch (44) fest zur deutschen Riege der bestgekleideten Stars. STYLEBOOK traf die L'Oreal Paris-Markenbotschafterin im Rahmen der diesjährigen Berlinale zum exklusiven Mode-Interview. Von Kopf bis Fuß elegant in Beige gekleidet, eröffnete Lena gleich selbst das Style-Interview.

  • Lena Meyer-Landrut

    Foto: Getty Images

    Aus dem einstigem Girlie ist mittlerweile eine Stilikone geworden. Ihr Stil: clean, elegant, aber nie langweilig

Lena Meyer-Landrut: „Oh, was für ein toller Pulli! Woher ist der?“
STYLEBOOK: Das Interview fängt ja genau richtig an! Von Zara. Wie ist das bei dir? Man sieht dich auf Bildern immer von Kopf bis Fuß in tollen Designerteilen gekleidet. Was trägst du heute?
Lena Meyer-Landrut: „Hose und Bluse stammen von Stills, der Blazer ist von Sandro und die Schuhe von Dior. Ein bunter Mix aus High-Class Designern und jungen Labels.“

STYLEBOOK: Verdankst du solchen Wow-Outfits einer Stylistin oder entscheidest du selber, was bei öffentlichen Auftritten getragen wird?
Lena Meyer-Landrut: „Mein persönlicher Geschmack beeinflusst die Wahl der Roben. Doch ich bin immer im regen Austausch mit meiner Stylistin, besonders was die Zusammenstellung der einzelnen Teile betrifft: Was mag ich? Was ist gerade angesagt? Was steht mir – und besonders, was nicht? Ich habe erst gestern ein Foto von Gigi Hadid gesehen, die Jeans mit riesigen Löchern an den Knien trug. Den Look fand ich so cool und wollte ihn unbedingt auch tragen. Doch dann habe ich ihn heute angehabt – und es sah an mir einfach nur total bekloppt aus!“

Streetstyle für die @berlinale at the @lorealmakeup booth ❤️

Ein von Lena (@lenas_view) gepostetes Foto am

STYLEBOOK: Welche Designer findest du toll, speziell bei Red Carpet-Auftritten wie jetzt bei der Berlinale?
Lena Meyer-Landrut: „Ich bin ein großer Fan von deutschen Designern. Meine Lieblingslabels sind hier eindeutig Kaviar Gauche und Lala Berlin. Ich finde aber auch schlichte, elegant-klassische Kleidung total schön, Sandro ist da toll. Und ich liebe die Mode von Saint Laurent! Aber solche Sachen ziehe ich tatsächlich nur auf dem roten Teppich an. Denn ganz ehrlich: Privat ist mir das einfach echt zu teuer! Und außerdem kann man diese Looks „Copy &Paste“-mäßig extrem gut nachkaufen. Stichwort: Zara (lacht)!“

STYLEBOOK: Wie ist eigentlich dein privater Look? Auch so elegant oder planst du auch mal einen Joggingbux-Tag ein?
Lena Meyer-Landrut: „So schön ich mein heutiges Outfit auch finde, privat trage ich so etwas eher nicht. Das wäre mir schon viel zu overdressed für den Alltag. Privat bin ich eher relaxt und trage wie die „alte“ Lena immer noch gerne Jeans und Sneakers.“

STYLEBOOK: Was macht für dich einen gelungenen Red Carpet-Look aus?
Lena Meyer-Landrut: „Ich lasse mich gerne von Instagramseiten der Stars und Blogger inspirieren und da sind mir vor kurzem Seiden-Nachthemdchen mit diesen minidünnen Spaghettiträgern aufgefallen. Und da dachte ich sofort: Oh, das möchte ich auch mal anziehen! Aber dann bin unsicher, ob mir das steht und froh, hier meine Stylistin nach Rat fragen zu können. Und leider finde ich auch, dass Deutschland kaum Veranstaltungen hat, um sich modisch mal so richtig auszuleben. In Amerika kannst Du hingegen auf Events gehen und Vollgas geben, ohne dabei blöd in die Schlagzeilen zu kommen.“

STYLEBOOK: Apropos Instagram, welche Seiten schaust du dir selber gerne an?
Lena Meyer-Landrut: „Wie gesagt, ich stöbere total gerne auf Instagramseiten der Blogger herun, auch von deutschen. Zum Beispiel die Seite von meiner Freundin Lena Lademann von „Blogger-Bazaar“. Die hat immer einen tollen Style, sehr klassisch und sie arbeitet viel mit Lagenlook, was ich sehr mag. Dann bin ich ein großer Fan von skandinavischen Bloggern, wie von Pernille Teisbaek . Und ich liebe die Instagram-Style-Posts von Olivia Palermo!“

STYLEBOOK: Du hast auf deiner Instagramseite lenas_view über 905.000 Follower. Aber von wem bist du eigentlich Fan? Gigi Hadid oder Cara Delevingne?
Lena Meyer-Landrut: „Gigi.“

STYLEBOOK: Kim Kardashian oder Kendall Jenner?
Lena Meyer-Landrut: „Kendall, ganz klar!“

STYLEBOOK: Sexy Typen mit niedlichen Kätzchen oder heiße Typen mit Half Buns?
Lena Meyer-Landrut: „Weder noch“ (lacht)


Anzeige

Kommentare


Blogs